FPÖ-Obermayr: „Das Europäische Parlament zeigt sich endlich einsichtig und untersagt unbezahlte Praktika“

Wien (OTS) - „Es ist erfreulich zu sehen, dass das EU-Parlament nun endlich meiner Forderung nach einer angemessenen Entlohnung von Praktikanten folgt. Die ihnen nun gewährte Bezahlung in Höhe von 1.250 Euro, ist jedenfalls gerechtfertigt. Bereits vor rund sechs Jahren habe ich den damaligen Parlamentspräsidenten Martin Schulz darauf aufmerksam gemacht, dass die Ausbeutung von Praktikanten keineswegs mit den Werten dieser Institution einhergehen kann“, resümierte MdEP Mag. Franz Obermayr heute zufrieden im Europäischen Parlament. Der oberösterreichische Abgeordnete hatte bereits im Dezember 2012 in einem öffentlichen Brief auf die Missstände hingewiesen und gefordert, dass dagegen vorgegangen werde. Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments aus Deutschland sah jedoch keine Notwendigkeit zu handeln. 

„Steter Tropfen höhlt den Stein“

Mit der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten Tajani wurde Obermayr erneut vorstellig und rückte die „Null-Euro-Praktikanten“ nach dem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ wieder in den Fokus. Ihre Situation führe dazu, dass sie entweder auf finanzielle Unterstützung durch ihre Eltern angewiesen wären oder sich sogar verschulden müssten, um ein Praktikum im Rahmen des EU-Parlamentes absolvieren zu können. Nun teilte gestern der Pressedienst des EU-Parlaments selbstbewusst mit, dass Praktikanten künftig ein Salär von etwa 1.250 Euro zu erhalten haben und krankenversichert sein müssen.

„Mir war es von Anfang an wichtig, dass gut ausgebildete junge Menschen fair entlohnt werden und wir Abgeordneten mit gutem Beispiel vorangehen sollten und wenn ich durch meine Arbeit zur Verbesserung der Situation beitragen konnte, dann freut mich das natürlich besonders.“, betonte Obermayr.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004