Wöginger: Familienbonus Plus ist Leuchtturmprojekt dieser Regierung

ÖVP-Klubobmann in der Aktuellen Stunde: 950.00 Familien und 1,6 Millionen Kinder werden in Österreich davon profitieren

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Österreich gehört zu den familienfreundlichsten Ländern der Welt und wir setzen heute mit dem Familienbonus Plus einen weiteren Meilenstein für Familien mit Kindern. Das ist die größte steuerliche Entlastung für Familien mit Kindern der letzten Jahrzehnte. Wir entwickeln unser gutes Familienfinanzierungssystem positiv weiter. Das ist ein Meilenstein in der Familienpolitik, sagte ÖVP-Klubobmann August Wöginger heute, Mittwoch, in der Aktuellen Stunde des Nationalrats zum Thema „Echte Entlastung für unsere Familien.“

950.00 Familien und 1,6 Millionen Kinder werden in Österreich davon profitieren, in Oberösterreich 255.000 Kinder und in Schärding, dem Heimatbezirk von Wöginger, 9.694 Kinder. Mit dem Familienbonus Plus werden 1.500 Euro netto pro Jahr und Kind zur Verfügung gestellt.

Bereits ab einem Bruttogehalt von 1.200 Euro wirkt sich der Familienbonus auf das Einkommen aus. Eine junge Familie mit einem Kind, in der ein Elternteil 1.750 Euro verdient, zahlt beispielsweise künftig keine Einkommensteuer mehr und hat damit den vollen Betrag von 1.500 Euro zur Verfügung. Auch bei einer Familie mit zwei Kindern und einem Einkommen von 2.300 Euro entfällt die Steuerlast zu 100 Prozent. Laut Wöginger werden etwa 80 Prozent der Familien den Bonus voll ausschöpfen können. „Diese Entlastung werden die Menschen spüren.“

Das Gesetz tritt mit Anfang 2019 in Kraft. Auch ein Aufteilen des Familienbonus auf beide Elternteile ist möglich. Der Familienbonus Plus kann wahlweise über die Lohnverrechnung monatlich ausgezahlt werden oder über die Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden.

Bei Kindern über 18 Jahre, die noch eine Schule besuchen oder studieren, werden 500 Euro zur Verfügung gestellt. Alleinerzieher mit geringem Einkommen erhalten einen Kindermehrbetrag von 250 Euro pro Jahr. „Weil uns diese Gruppe besonders am Herzen liegt, wollen wir hier ein Signal setzen.“

Insgesamt gibt der Bund pro Jahr über neun Milliarden Euro für Familienleistungen aus, hob der Klubobmann steuerliche Maßnahmen, Transfermaßnahmen und Sachleistungen wie Schulbücher hervor. Zusätzlich gebe es zahlreiche Fördermaßnahmen, die in den Bundesländern greifen, und auch Förderungen der Gemeinden.

Wöginger kündigte zudem eine Informationskampagne an. Bereits gestern hat er in einer Pressekonferenz die Broschüre des Parlamentsklubs „Wir entlasten die Menschen“ vorgestellt. Die Abgeordneten werden auch über den Sommer unterwegs sein und Familien mit Kindern darüber informieren. Auf der Homepage des Klubs www.oevpklub.at werden auch „Fragen und Antworten“ ersichtlich sein; demnächst werde auch ein Familienbonus-Rechner über das Finanzministerium online benutzbar sein.

Der Klubobmann ging in seiner Rede auch auf die vorgesehene Indexierung der Familienbeihilfe ein. Es sei gerechtfertigt, die Familienbeihilfe für im Ausland lebende Kinder an die dortigen Lebenskosten anzupassen. Wenn für Großbritannien eine eigene Regelung innerhalb der EU machbar gewesen wäre, "dann muss das auch für Österreich möglich sein", sagt Wöginger.

Der Klubobmann wies zudem darauf hin, dass er gestern in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit FPÖ-Klubobmann Rosenkranz positive Bilanz über die letzten sechs Monate gezogen habe. Der Familienbonus Plus sei dabei ein Leuchtturmprojekt dieser Regierung, dankte Wöginger dem Koalitionspartner für die neue konstruktive Art der Zusammenarbeit und allen Eltern für die Erziehung ihrer Kinder. „Wir leben im familienfreundlichsten Land der Welt und das soll auch so bleiben.“
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002