Edith Unger neue Präsidentin des Agrarjournalistenverbandes

Josef Siffert kandidierte nach 16 Jahren VAÖ-Obmannschaft nicht mehr

Salzburg (OTS) - Wechsel an der Spitze des VAÖ: Edith Unger, Chefredakteurin der Österreichischen Raiffeisenzeitung, wurde heute zur neuen Präsidentin des österreichischen Agrarjournalistenverbandes VAÖ gewählt. Sie folgt in dieser Funktion Josef Siffert, Pressesprecher der LK Österreich, nach, der nach 16 Jahren Obmannschaft nicht mehr für die Wahl kandidierte.

Edith Unger, gebürtige Burgenländerin, hat nach ihrem Studium an der Universität Wien (Übersetzer- und Dolmetscherausbildung) und der Wirtschaftsuniversität Wien (Universitätslehrgang für Export und internationale Geschäftstätigkeit) an der University of California Los Angeles (UCLA) Englische Literatur studiert. Ihre journalistische Karriere begann Unger 1995 als Wirtschaftsredakteurin bei der APA-Austria Presse Agentur, wo sie vor allem für die Themenbereiche Landwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie, Außenhandel sowie Mittel-und Osteuropa verantwortlich zeichnete. Ende 2010 wechselte sie zur Österreichischen Raiffeisenzeitung, die sie seit Juli 2012 als Chefredakteurin leitet. Seit Juni 2014 ist Unger Vorstandsmitglied des VAÖ. 2004 wurde sie für ihre journalistischen Leistungen mit dem Eduard-Hartmann-Preis des VAÖ ausgezeichnet. Unger lebt mit ihrem Mann und ihrer 18-jährigen Tochter in Wien.

Josef Siffert wurde 2002 in der Nachfolge von Paul Gruber, damals Chefredakteur des Österreichischen Bauernbündlers (heute:
Österreichische Bauernzeitung), zum Präsident des VAÖ gewählt. In seine Funktionsperiode (2002 bis 2018) fiel die Organisation des Kongresses der internationalen Agrarjournalisten (IFAJ) im Jahr 2008 in der Steiermark und in Slowenien. Diese Veranstaltung besuchten damals mehr als 270 Teilnehmer aus allen fünf Kontinenten. In den 16 Jahren der Obmannschaft Sifferts hat sich der Mitgliederstand des Verbandes auf über 400 Mitglieder mehr als verdoppelt.

Unger betonte in einer kurzen Vorschau auf ihre Tätigkeit als neue Präsidentin des VAÖ, vor allem junge Agrarjournalisten durch Fachexkursionen im In- und Ausland in ihrer Tätigkeit unterstützen zu wollen und verstärkt auch Kollegen nicht-agrarischer Medien einzuladen, auf das Netzwerk und Know-how des VAÖ für Recherchen und Berichte zurückzugreifen. "Der VAÖ soll erster Ansprechpartner für Journalisten in Sachen Land- und Forstwirtschaft sowie allen verwandten Sachgebieten bei agrarischen, aber auch nicht-agrarischen Medien sein", so Unger. Die Funktionsperiode dauert vier Jahre und endet im Frühsommer 2022.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Josef Siffert
Tel.-Nr.: 01/53441-8521
E-mail: j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001