FPÖ-Vilimsky: „Marx Lercher wieder pseudolustig und uninformiert“

Wien (OTS) - „Der rote Bundesgeschäftsführer Lercher dürfte gerne träumen, so zum Beispiel von Berühmtheit, Beliebtheit und Besonnenheit, aber das würde ihm auch selbst dann nicht mehr gelingen, wenn er die hohe Schule des Voltigierens beherrschte“, so heute der freiheitliche Generalsekretär Harald Vilimsky.

„Allem Anschein nach, kennt sich der SPÖ-Bundesgeschäftsführer mit den Gepflogenheiten einer rechtmäßigen Ausschreibung nicht aus. Das verwundert aber eigentlich niemanden wirklich, wenn man sich die Geschäftsgebarungen seiner roten Wiener Freunde ansieht. Nur so ist es zu erklären, dass er das 'letzte bissl Geld' der SPÖ für sinnentleerte Pressedienste ausgibt, da wird wohl nichts mehr für Reitstunden übrig bleiben. So lassen wir ihn einfach weiter träumen …“, bemerkte Vilimsky belustigt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004