AVISO 16.4., 10 Uhr: 40 Jahre mobile Pflege – Caritas sieht große Herausforderungen für Gesellschaft und Politik

Seit 40 Jahren engagiert sich die Caritas in Niederösterreich im Bereich Betreuung und Pflege zu Hause und der Bedarf steigt rasant.

St. Pölten (OTS) - Laut einer Umfrage sagen 85 Prozent der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, dass es ihr Wunsch ist, zu Hause alt werden zu können. Die Caritas hat bereits vor Jahrzehnten in der Pflege und Betreuungsunterstützung zu Hause eine Vorreiterrolle übernommen. 

Im Jahr 2050 werden in Österreich mehr als doppelt so viele Menschen wie heute über 80 Jahre alt sein – insgesamt rund eine Million Männer und Frauen. Diese Prognose wirft viele Fragen nach der Finanzierung von Pflege – im mobilen und stationären Bereich - auf. 

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich zur Pressekonferenz eingeladen:

Pressekonferenz: 40 Jahre mobile Pflege

Mit:
Michael Landau, Caritas Präsident
Hannes Ziselsberger, Caritas Direktor Diözese St. Pölten
Christiane Teschl-Hofmeister, Landesrätin Bildung, Familien und Soziales

Es werden auch Kunden der Caritas Pflege als Interviewpartner zur Verfügung stehen.

Datum: 16.04.2018, 10:00 Uhr

Ort: Caritas Sozialstation St. Pölten-Stattersdorf
Stattersdorfer Hauptstraße 100, 3100 Sankt Pölten, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Riedl-Daser,
Bereichsleiter Solidarität, Kommunikation & Soziales,
Caritas der Diözese St. Pölten
Tel: 0676 838 44 7700 christoph.riedl-daser@stpoelten.caritas.at

Mag. (FH) Martin Gantner Bakk.
Pressesprecher der Caritas der Erzdiözese Wien
Tel: 0664/889 52 760 martin.gantner@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0019