Korosec: Bundesvorstand analysiert die letzten Wahlen

Über 60-jährige wichtige Gruppe für Volkspartei

Wien (OTS) - „Bei sämtlichen Wahlen der letzten 6 Monate bildeten, ohne große Überraschung, die Wähler der Gruppe über 60 ein bedeutendes Fundament für die Erfolge der Volkspartei!“ so Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, gegenüber dem Bundesvorstand des Österreichischen Seniorenbundes nach einer Wahlanalyse durch Dr. Franz Sommer.

Bei der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 lag die Wahlbeteiligung bei der Wählergruppe 60+ bei 80 Prozent. Die Volkspartei erreichte gesamt ein Endergebnis von 31,5 Prozent und ging in diesem Segment, nach längerer Zeit wieder einmal, mit über 35 Prozent der erreichten Stimmen als erster durchs Ziel.

In Niederösterreich, am 25. Jänner bei der Landtagswahl, erreichte die Volkspartei 49,63 Prozent und die Beteiligung lag bei der Gruppe 60+ bei 70 Prozent und die Volkspartei ebenda bei herausragenden 55 Prozent. Bei der LTW in Tirol erreichte die Volkspartei 44,26 Prozent. 50 Prozent der 60+ Wähler wählten dabei die Volkspartei und bei der Kärntner Landtagswahl am 04. März lag die Wahlbeteiligung der Wählergruppe 60+ bei 72 Prozent.

„Dies sind eindeutige Beweis dafür, dass ohne die Seniorinnen und Senioren kein Staat zu machen ist. Wahlerfolge hängen immer von den 60+ Wählern ab! Dementsprechend sind wir eine entscheidende Gruppe innerhalb der Volkspartei!“ analysiert Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes.

Rückfragen & Kontakt:

Seniorenbund
Jasmin Mazal
Presse und Digitale Kommunikation
01 40126-430
jmazal@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001