Erinnerung: Pressegespräch am 9. März im Arkadenhof des Café Central: Eröffnung des Ausstellungsensembles "Das Junge Wien – Natur plus X"

Wien (OTS) - Zehn Standorte in Wien zeigen Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal und weitere Literaten der Wiener Moderne in ganz unterschiedlichen lebens- und kulturgeschichtlichen Zusammenhängen. Zum Auftakt widmet man sich im Arkadenhof des Café Central der besonderen Bedeutung des Kaffeehauses für die Jung Wiener. Koordiniert und zu einem guten Teil auch kuratiert wurden die Ausstellungen vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie.

GesprächspartnerInnen: 

  • Kay Fröhlich, Geschäftsführer Palais Events und Café Central
  • Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Hemecker, Leiter Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie
  • Petra Piuk, Schriftstellerin

"Das Junge Wien – Natur plus X" zeigt den Literatenkreis und seine wichtigsten Vertreter wie Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal, Richard Beer-Hofmann und Felix Salten am Gymnasium, im Kaffeehaus, im Theater, im Prater, im Kontext der Psychoanalyse Freuds und der Tonkunst Schönbergs, im und nach dem Ersten Weltkrieg wie auch ihr Nachleben und künstlerisches Nachwirken.

Stationen des Ausstellungsensembles "Das Junge Wien – Natur plus X":

www.lbg.ac.at/themen/natur-plus-x-das-junge-wien

Bildmaterial zur redaktionellen Nutzung vorhanden

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen – Anmeldung erforderlich: emilie.brandl@lbg.ac.at

Pressegespräch zur Eröffnung des Ausstellungsensembles "Das Junge Wien – Natur plus X"

Datum: 09.03.2018, 09:30 - 10:30 Uhr

Ort: Arkadenhof des Café Central
Herrengasse 14, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.lbg.ac.at/themen/natur-plus-x-das-junge-wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Emilie Brandl
PR & Communications
Ludwig Boltzmann Gesellschaft
Nußdorfer Straße 64, 1090 Wien
Tel. 01 513 27 50-28
emilie.brandl@lbg.ac.at
www.lbg.ac.at

Mag. Andrea Hansal, Msc.
Konzernkommunikation
Verkehrsbüro Group
Lassallestraße 3, 1020 Wien
Tel. 01 588 00-172
presse@verkehrsbuero.com
www.verkehrsbuero.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0001