Österreichische Filme starten erfolgreich ins Kinojahr 2018

Künstlerischer und wirtschaftlicher Erfolg gleich zu Beginn

Wien (OTS) - Das Kinojahr 2018 hat sowohl künstlerisch als auch wirtschaftlich sehr erfolgreich begonnen. Gleich fünf vom Österreichischen Filminstitut (ÖFI) auf der Berlinale in allen Sektionen gezeigte Spiel- und Dokumentarfilme wurden nicht nur mit teils begeistertem Publikums-Applaus, ersten Preisen und großer internationaler medialer Resonanz bedacht, auch am nationalen Kinomarkt erzielten heimische Produktionen mit ÖFI Unterstützung trotz des starken Wettbewerbs an der Kinokasse großartige Besuchszahlen.

DIE WUNDERÜBUNG (Regie Michael Kreihsl / Produktion Allegro Film) erzielte nach nur drei Wochen bereits knapp 40.000 Besucher*innen, die neue Tragik-Komödie ARTHUR & CLAIRE mit Josef Hader (Regie Miguel Alexandre / Produktion Mona Film) gleich nach der ersten Woche rund 22.000 Besucher*innen und die deutsch-österreichische Koproduktion HILFE, ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT (Regie Tim Trageser / ö Produktion Mini Film) hält bei über 90.000 Besucher*innen.

Wir blicken bereits nach Cannes und die nächsten Kinostarts, allen voran ERIK & ERIKA (Regie Reinhold Bilgeri, Produktion Lotus Film) und hoffen auf ein konstant erfolgreiches Kinojahr!

Details zu allen genannten Filmen und mehr finden Sie auf www.filminstitut.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Filminstitut
Direktor Mag. Roland Teichmann
Tel.: (43 1) 526 97 30
E-Mail: roland.teichmnn@filminstitut.at
http://www.filminstitut.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007