NEOS: Zeit sinkender Arbeitslosenzahlen für Reformen nutzen

Loacker/Schellhorn: „Um die hohe Zahl von offenen Stellen zu besetzen, braucht es endlich eine Gesamtstrategie für qualifizierte Zuwanderung.“

Wien (OTS) - „Es ist sehr erfreulich, dass die Zahl der Arbeitslosen gesunken ist“, so NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker zu den aktuellen Arbeitslosenzahlen. Nun sei es wichtig, diese positive Ausgangslage für Reformen zu nutzen, betont Loacker: „Wir müssen dieses Fenster nutzen, um den Arbeitsmarkt für die Zukunft fit zu machen.“ Als zentralen Punkt nennt der pinke Sozialsprecher die Reform des Arbeitslosengeldes: „Mit Notstandshilfe und Mindestsicherung gibt es verschiedene Leistungen, die von verschiedenen Stellen ausbezahlt werden. Knapp die Hälfte der Notstandshilfe-Bezieher sind sogenannte Aufstocker und beschäftigen damit zwei Behörden mit zwei verschiedenen Anträgen. Das ist nicht nur bürokratischer Irrsinn, sondern führt auch dazu, dass Notstandshilfe-Bezieher die Aufstockung nicht in Anspruch nehmen. Die Zusammenführung von Notstandshilfe und Mindestsicherung zu einem gemeinsamen System der sozialen Absicherung muss daher jetzt auf der Tagesordnung ganz oben stehen."

NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn macht dazu auf die weiterhin hohe Zahl von offenen Stellen aufmerksam: „Die Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften. Die Bundesregierung muss hier endlich eine Gesamtstrategie für qualifizierte Zuwanderung vorlegen, inklusive der Ausweitung der Mangelberufsliste und Kontingente für Saisoniers. Wer eine gesuchte Qualifikation mitbringt und eine Stelle in Österreich nachweisen kann soll hier auch arbeiten dürfen. Gerade in Westösterreich werden etwa dringend Köchinnen und Köche gesucht, der Beruf findet sich aber nicht auf der Mangelberufsliste“, kritisiert Schellhorn. NEOS haben daher einen entsprechenden Antrag im Nationalrat eingebracht. 

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001