Korosec erfreut über Bekenntnis der Regierung zu seniorenrelevanten Reformen

Seniorenbund-Präsidentin übernimmt Vorsitz im Österreichischen Seniorenrat

Wien (OTS) - Zufriedenheit über das Bekenntnis der neuen Bundesregierung zu politischen Reformen im Sinne der Seniorinnen und Senioren herrscht bei Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes und seit 1. Jänner vorsitzführende Präsidentin des Österreichischen Seniorenrates.

„Das ausverhandelte Regierungsübereinkommen enthält viele für die Seniorinnen und Senioren wichtige Punkte, die auch im neuen Leitantrag des Österreichischen Seniorenrates festgehalten sind. Dazu gehören etwa das klare Bekenntnis zur Steuerfinanzierung aus einer Hand bei Gesundheit und Pflege, eine stärkere Unterstützung pflegender Angehöriger sowie die Stärkung des Hausarztes und der Gesundheitsversorgung vor Ort“, erklärt Korosec.

Diese und viele weitere Punkte habe der Seniorenbund in den Verhandlungen durchsetzen können. „Ich freue mich auf die Umsetzung der seniorenrelevanten Punkte. Der Seniorenbund wird sich weiterhin aktiv einbringen“, ergänzt die Seniorenbund-Präsidentin.

Den Punkt Entfall von Beitragspflichten ins Pensionssystem bei Berufstätigkeit ab Erreichen des gesetzlichen Pensionsalters bei Bezug einer Eigenpension im Regierungsprogramm wertet Korosec als „großen Erfolg und erfreuliches Ergebnis langjähriger Bemühungen“. Und weiter: „Wieder einmal sieht man: Wenn Politik das Bohren harter Bretter bedeutet, dann ist Seniorenpolitik das Bohren von Granit.“

Wechsel bei der Seniorenrats-Präsidentschaft

Der Vorsitz im Präsidium des Österreichischen Seniorenrates ging mit 1. Jänner 2018 von BM a.D. Karl Blecha (Pensionistenverband Österreich) turnusmäßig an LAbg. Ingrid Korosec (Österreichischer Seniorenbund) über.

Der Österreichische Seniorenrat ist der Dachverband der großen Pensionisten- und Seniorenorganisationen und zählt rund eine Million Mitglieder. Das entspricht fast der Hälfte aller Pensionistinnen und Pensionisten in Österreich. Als Sozialpartner gewährleistet der Seniorenrat eine starke Vertretung aller Seniorinnen und Senioren.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Pressesprecher
(+43) 01 - 40 126 - 430
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001