Bundesjugendvertretung: Jugendorganisationen leisten wichtige gesellschaftliche Arbeit und das braucht Geld

BJV spricht sich gegen Kürzung von Förderungen für Jugendarbeit und ihre Angebote aus

Wien (OTS) - Anlässlich der bevorstehenden Kürzungen für (Sommer-)Camps in Oberösterreich meldet sich die Bundesjugendvertretung (BJV) zu Wort. Sie betont die Wichtigkeit von außerschulischer Jugendarbeit, die unter anderem durch die zahlreichen Mitgliedsorganisationen der BJV geleistet wird.

Martina Tiwald, Vorsitzende der BJV, weist zu diesem Anlass auf die fehlende Inflationsanpassung der Bundesjugendförderung hin. „Seit 2001 gab es hier keinerlei finanzielle Adaption. Das bedeutet leider einen realen finanziellen Verlust für Jugendorganisationen. Wir setzen uns schon lange dafür ein, dass hier ein Umdenken stattfindet und endlich eine Anpassung passiert! Die außerschulische Jugendarbeit hat enormen gesellschaftlichen Wert. Ihr Beitrag zu nicht-formaler und informeller Bildung ist dabei ebenso wichtig, wie ihre Bedeutung für die persönliche Entwicklung von jungen Menschen. Jugendarbeit fördert das Engagement, die Partizipation und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft. Das braucht Unterstützung, auch finanziell!“

In Oberösterreich komme nun ein doppelter Verlust für Jugendorganisationen dazu, so Tiwald: „Viele unserer Mitgliedsorganisationen bieten ganz großartige Aktivitäten an, zum Beispiel Sommerlager. Wenn es durch Förderungen wie in Oberösterreich für Kinder und Jugendliche möglich gemacht wurde, in den Genuss von solchen Angeboten zu kommen, ist das zu begrüßen und sollte nicht durch Kürzungen verhindert werden. Kritisch sehen wir aber neben diesem speziellen Aspekt natürlich auch andere angekündigte Einsparungen, unter anderem im sozialen Bereich, die ebenfalls enorme Auswirkungen auf junge Menschen haben werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Bundesjugendvertretung
Julia Preinerstorfer
Öffentlichkeitsarbeit
01 214 44 99 -15 // 0676 880 11 1048
julia.preinerstorfer@bjv.at
www.bjv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BJV0001