Univ.-Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer mit Julius-Raab-Büste ausgezeichnet

„Wer solidarische Mitgliedschaft aufgibt, schadet Standort Österreich und den Zukunftsperspektiven der jungen Menschen“

Wien (OTS) - Der Julius-Raab-Stipendienfonds hat in Würdigung und Anerkennung der Leistungen von Professor Dr. Heinrich Wohlmeyer für die Dokumentation des Lebenswerkes des Freiheitskanzlers Julius Raab diesem eine Julius-Raab-Büste übergeben.

 Professor Wohlmeyer ist Neffe des legendären Staatsvertrags-Kanzlers, der auch Gründer der Wirtschaftskammer sowie des Wirtschaftsbundes Österreich war.

 In seiner Dankesrede meinte Wohlmeyer, dass die Sozialpartnerschaft den sozialen Frieden sichere und eine Zerstörung der Sozialpartnerschaft zu mehr Streiks wie in anderen Ländern führen werde. Wer die solidarische Mitgliedschaft in Österreich aufgeben wolle, der schade nicht nur dem Standort Österreich, sondern auch den Zukunftsperspektiven der jungen Menschen dieses Landes, wandte sich Wohlmeyer an die Stipendiaten, die durch ihren besonderen Schulerfolg oder berufliche Leistungen zu großen Hoffnungen für die Zukunft Anlass geben. (PWK948/us)

Rückfragen & Kontakt:

Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Telefon: +43 5 90 900 4362
rupert.haberson@wko.at
Internet: https://news.wko.at/presse

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006