Der Arbeitsgesundheitsmonitor zeigt: Schlechte Chefs machen ihre Mitarbeiter krank!

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Rund ein Drittel der Beschäftigten in Österreich geht krank zur Arbeit. Das hat beträchtliche Auswirkungen auf die Gesundheit: Denn wer krank zur Arbeit geht, verzögert den Heilungsprozess und wird eher wieder rückfällig. All das zeigt eine aktuelle Auswertung des Österreichischen
Arbeitsgesundheitsmonitors der AK Oberösterreich. 

 Bei einer Pressekonferenz Montag, 11. Dezember 2017, um 10 Uhr im Café Demel, Kohlmarkt 14, 1010 Wien, präsentieren wir die Berufe und Branchen, in
denen die Beschäftigten am häufigsten krank zur Arbeit gehen, sowie die häufigsten Gründe, in die Arbeit zu gehen anstatt das Bett zu hüten. Dabei spielt Führung eine bedeutende Rolle, denn:

 Der Arbeitsgesundheitsmonitor zeigt: Schlechte Chefs machen ihre Mitarbeiter krank!

 Darüber hinaus informieren wir über die Auswirkungen des sogenannten Präsentismus und den daraus resultierenden gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schaden.

 Als Gesprächspartner stehen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und der Sozialforscher Dr. Reinhard Raml (IFES) zur Verfügung.

 

Der Arbeitsgesundheitsmonitor zeigt: Schlechte Chefs machen ihre Mitarbeiter krank!

Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem Sozialforscher Dr. Reinhard Raml (IFES)

Datum: 11.12.2017, 10:00 Uhr

Ort: Café Demel
Kohlmarkt 14, 1010 Wien Wien, Österreich

Url: http://ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
+43 (0)50 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001