Benefiz-Konzert für Nikolauszug

Fast ausverkauftes Konzert im Muth: Die Einnahmen aus dem Abend kommen dem Samariterbund Nikolauszug zugute

Wien (OTS) - Im Vorfeld des Samariterbund Nikolauszuges fand gestern ein Benefiz-Abend im MuTh, dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, statt. 

Der „Grammy Award“-Preisträger und Tenor der Wiener Staatsoper, Herbert Lippert, gab zum vierten Mal gemeinsam mit befreundeten Künstlern zugunsten armutsgefährdeter Kinder ein ganz besonderes Konzert. Unter dem Titel „Von Angesicht zu Angesicht“ sang Herbert Lippert, am Klavier begleitet von Eduard Kutrowatz, ausgewählte Lieder von Ludwig van Beethoven, Hugo Wolf, Wolfgang Korngold, Franz Liszt und Richard Strauss. Das Publikum wurde zusätzlich inspiriert durch eine exklusive Video-Installation von Manfred R. Corrine sowie durch lebensgroße Porträtskulpturen des Bildhauers Markus Treml. Die Schauspieler Katharina Stemberger und Volksoperndirektor Robert Meyer lasen Texte des Dichters Joseph Roth. Alle Künstler stellten ihr Engagement in den Dienst der guten Sache.

„Der Nikolauszug für Kinder ist eine Aktion, die ich ganz selbstverständlich unterstütze", erklärt Herbert Lippert. Die Patin des Nikolauszuges, Karin Risser, MAS, schenkte auch heuer wieder Charity-Punsch vor der Veranstaltung aus. Die zahlreichen Gäste des musikalischen Abends leisteten mit dem Kauf ihrer Eintrittskarte einen wertvollen Beitrag für den Nikolauszug. Der Erlös aus dem Konzertabend kommt dem Nikolauszug zugute.

Franz Schnabl, der Präsident des Samariterbundes, bedankte sich bei den zahlreichen Gästen und wies auf die steigende Zahl der sozial benachteiligten Kindern in unserem Land hin: „Auch die Kinder, die beim Nikolauszug mitfahren, haben viel durchgemacht. Von Ausflügen, Urlauben oder Feiern können sie nur träumen. Diesen Kindern möchten wir zumindest einmal im Jahr ein unbeschwertes Wochenende voller Spaß und Ausgelassenheit schenken.“ Der Samariterbund veranstaltet heuer zum 18. Mal den Nikolauszug für Kinder, die es im Leben nicht so gut getroffen haben. Heuer fährt der ÖBB-Sonderzug nach Mariazell. Vor Ort gibt es ein attraktives Programm, Höhepunkt ist der Besuch des Nikolaus, der allen Kindern mit Unterstützung der Samariterjugend ein Geschenk-Sackerl überreicht. 

Das Adventwochenende (2. und 3. Dezember 2017) mit dem Nikolauszug ist für die Kinder kostenlos, das wird durch wichtige Partner aus der Wirtschaft möglich gemacht. Die ÖBB stellen auch heuer wieder Sonderzüge für die Fahrt zur Verfügung. 

Fotos von dem Event vorhanden.


Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter Samariter Bund Österreichs
Martina Vitek-Neumayer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 89 145-227 oder 0664/3582386
martina.vitek@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001