AVISO Pressekonferenz, Wien, Freitag, 17.11.2017, 9.30 Uhr: Landau, Küberl und Schüller zum Welttag der Armen

Caritas Präsidenten folgen Aufruf von Papst Franziskus und nehmen anlässlich des ersten Welttags der Armen zu Paradise Papers und aktuellen politischen Themen in Österreich Stellung.

Wien (OTS) - Papst Franziskus hat den 19. November zum ersten „Welttag der Armen“ ausgerufen. Dieser Tag soll unsere Aufmerksamkeit auf Menschen in Not lenken, auf die Armut, die es auch bei uns gibt. In Österreich ist immerhin jeder 7. Mensch arm oder akut armutsgefährdet (insgesamt knapp 1,2 Millionen Menschen). 410.000 Männer, Frauen und Kinder von ihnen gelten als manifest arm. „Politiker in Österreich und in anderen Ländern Europas warnen vor angeblicher Einwanderung ins Sozialsystem und billigen das Auswandern und die Flucht in Steueroasen. In Zeiten von Paradise Papers über eine Kürzung der Mindestsicherung zu diskutieren, ist unanständig“, so Landau, Küberl und Schüller im Vorfeld. Sie nehmen den Tag daher zum Anlass, um ein neues Solidaritätsversprechen einzufordern – in Österreich, wenn die nächste Bundesregierung gefordert sein wird, den österreichischen Sozialstaat zukunftstauglich auszugestalten. Und in Europa, wenn aus einer bloßen Wirtschafts- auch so etwas wie eine Sozial- und Solidaritätsunion werden muss. „Ausgangspunkt für jedwedes politisches Handeln muss da wie dort die Würde des Menschen sein!“

In der Pfarre Christkönig findet an diesem Vormittag auch eine von Freiwilligen organisierte Lebensmittelausgabe für armutsbetroffene Menschen statt.

VertreterInnen der Medien sind recht herzlich eingeladen.

Pressekonferenz zum Welttag der Armen

Mit:
Michael Landau
Franz Küberl
Helmut Schüller

Datum: 17.11.2017, 09:30 - 11:00 Uhr

Ort:
Pfarre Christkönig
Neufünfhaus Vogelweidplatz 7, 1150 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Margit Draxl
+43/664/8266920
margit.draxl@caritas-austria.at

Martin Gantner, martin.gantner@caritas-wien.at
Tel. 43-664-889 52 760

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001