Greenpeace-Erfolg: Schoko-Nikolos fair und bio fast überall erhältlich

Supermärkte haben Sortiment deutlich verbessert

Wien (OTS) - Anlässlich des bevorstehenden Nikolo-Festes hat der Greenpeace-Marktcheck erneut das Angebot an Schoko-Nikolos in den Supermärkten unter die Lupe genommen. Es zeigt sich: Seit dem ersten Nikolo-Test hat sich das Sortiment im Regal deutlich gebessert. Mit heuer bieten bereits sieben von neun Handelsketten einen Schoko-Nikolo an, der fair produziert und biologisch hergestellt ist. Vor zwei Jahren hatte noch kein einziger Supermarkt ein solches Angebot. Der Test hat auch untersucht, wo weitere Bio-Produkte für das Nikolo-Sackerl wie Mandarinen, Erdnüsse und Datteln erhältlich sind. Testsieger mit der Note „Gut“ wird diesmal Billa vor Merkur und MPreis.

„Der Greenpeace-Marktcheck zeigt Wirkung: Heuer sind erstmals bei fast allen Supermärkten faire Bio-Schoko-Nikolos erhältlich“, sagt Nunu Kaller, KonsumentInnensprecherin bei Greenpeace in Österreich. „Schokolade ohne Gütesiegel hat im Nikolo-Sackerl nix verloren.“ Noch vor zwei Jahren war bei keinem der Supermärkte ein fairer Bio-Schoko-Nikolo erhältlich, damals bekam die Mehrheit der Supermärkte von Greenpeace ein „Nicht genügend“. 2016 haben Hofer und Spar nachgebessert und einen „guten“ Schoko-Nikolo angeboten. Heuer haben auch die anderen Handelsketten bis auf PennyMarkt und Unimarkt nachgezogen. Hofer bietet den Sankt Nikolaus von „Natur aktiv“ an, bei Interspar und Spar gibt es den Niklas „Swiss Confisa“ und Billa, Merkur, MPreis und Lidl führen eine Figur von „Riegelein“ in Bio- und fairer Qualität. Billa und Merkur haben außerdem noch eine Schokotafel für das Nikolo-Fest von „BioArt“ im Sortiment.

Greenpeace hat neben Schokolade auch weitere Produkte bewertet, die sich häufig im Nikolo-Sackerl finden. Wer Mandarinen, Erdnüsse und Datteln in Bio-Qualität anbietet, konnte hier punkten. Bio ist schließlich nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für die Umwelt gut. „Bio-Produkte im Nikolaus-Sackerl schonen unser Klima. Besonders empfehlenswert sind hier Obst und Nüsse, die aus Österreich stammen“, sagt Kaller abschließend.

Bildmaterial:
finden Sie unter nachstehendem Link. Die Fotos stehen für eine einmalige Verwendung unter Angabe der Photo Credits (© Greenpeace / Mitja Kobal) kostenlos zur Verfügung.
http://bit.ly/2AdaVxP

Tabelle
mit den Ergebnissen finden Sie unter:
http://bit.ly/2jb49nZ

Weitere Informationen:
Unter dem Titel „Nachhaltigkeit im Test“ nimmt der Greenpeace-Marktcheck regelmäßig das Sortiment des österreichischen Einzelhandels unter die Lupe. Jeweils zu Monatsanfang wird im Hinblick auf die Erfüllung von nachhaltigen Kriterien ein Ranking der größten Supermarktketten in Österreich veröffentlicht. Alle Informationen zum Nikolo-Sack-Test finden Sie unter:
greenpeace.at/nachhaltigkeit-im-test

Rückfragen & Kontakt:

Nunu Kaller
KonsumentInnensprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: +43 (0)664 612 67 12
E-Mail: nunu.kaller@greenpeace.org

Réka Tercza
Pressesprecherin
Greenpeace CEE in Österreich
Tel.: + 43 (0)664 85 74 59 8
E-Mail: reka.tercza@greenpeace.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001