NEOS: Claudia Jäger ab 9.11. Direktorin des NEOS-Parlamentsklubs

Die bisherige NEOS-Direktorin des Wiener Rathausklubs folgt Michael Schiebel, der in die Privatwirtschaft wechselt.

Wien (OTS) - Mit 9. November - mit Beginn der neuen Legislaturperiode - wird Michael Schiebel die Geschäftsführung des NEOS-Parlamentsklubs an Claudia Jäger übergeben. Schiebel, Gründungsmitglied von NEOS und seit 2016 Klubdirektor, wechselt in die Privatwirtschaft. Claudia Jäger kehrt damit ins Hohe Haus zurück, wo sie bereits unmittelbar nach dem Einzug der pinken Bürgerbewegung von 2013 bis 2015 stellvertretende NEOS-Klubdirektorin war. Seit Ende 2015 ist sie Klubdirektorin des NEOS-Rathausklubs in Wien.

NEOS-Parlamentsklub: Tempomacher und Kontrollstelle

„Ich freue mich, mit Claudia Jäger eine kompetente Führungskraft und einen erfahrenen politischen Kopf als Klubdirektorin bei uns im Parlamentsteam zu begrüßen. Unser politisches Gewicht wurde durch diese Nationalratswahl gestärkt. Das bringt in den kommenden Jahren bedeutende Chancen für Österreich und mehr Verantwortung für unsere Bewegung mit sich. Der pinke Nationalratsklub hat dabei eine zentrale Rolle als Tempomacher und Kontrollstelle in einem Arbeitsparlament, das der Regierung auf Augenhöhe begegnet“, so NEOS-Klubobmann Matthias Strolz.

Mit Blick auf die auslaufende Periode dankt Klubobmann Strolz dem scheidenden Klubdirektor Michael Schiebel. „Er ist ein NEOS der ersten Stunde und unsere Bewegung verdankt ihm viel. Er hat NEOS und den Parlamentsklub maßgeblich mitgestaltet und in vielen herausfordernden Situationen mit ruhiger Hand geführt. Ich wünsche ihm für die nächste Etappe alles Gute und freue mich, dass er unserer Bewegung eng verbunden bleibt.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001