ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie: Stipendien für engagierte Studierende mit Migrationshintergrund

Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF) unterstützt im Studienjahr 2017/2018 rund 90 Studentinnen und Studenten mit Förderstipendien, Coachings und Netzwerkveranstaltungen

Wien (OTS) - Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) unterstützt auch im Studienjahr 2017/2018 wieder engagierte und motivierte Studierende mit Migrationshintergrund: 90 Studierende starteten mit Semesterbeginn in einen weiteren Durchgang der ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie.

Im Rahmen der Akademie werden sie mit Coachings und Workshops, Netzwerkveranstaltungen und Unternehmensbesuchen in ihrem Studium sowie beim Kennenlernen des österreichischen Arbeitsmarkts unterstützt. Sozial bedürftige Studierende mit sehr gutem Studienerfolg, die aufgrund ihres Aufenthaltstitels in Österreich keine Studienbeihilfe erhalten, werden außerdem mit dem „Liese Prokop Stipendium“ gefördert: Es ist bietet ihnen finanzielle Unterstützung von 300 Euro im Monat sowie gegebenenfalls eine Förderung von Ausbildungskosten wie Studiengebühren oder Nostrifikationskosten. 56% dieser Stipendiat/innen des Studienjahrs 2017/18 sind asylberechtigt. Die Mehrheit von ihnen stammt aus Syrien, der Türkei und Afghanistan. Die am häufigsten vertretenen Studienrichtungen sind Medizin, Rechtswissenschaften und technische Studien.

Franz Wolf, Geschäftsführer des ÖIF: „Die Integration von jungen Flüchtlingen und Migrant/innen in den österreichischen Arbeitsmarkt ist eine enorme Herausforderung für unsere Zukunft. Umso wichtiger ist es, jene, die sich besonders stark für ihre Integration einsetzen und sich für Fortkommen in Bildung und Beruf engagieren, zu fördern.“

Integration in Bildungssystem und Arbeitsmarkt

Die Stipendien der ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie richten sich an ordentliche Studierende einer österreichischen Universität oder Fachhochschule und an Studierende, die einen Vorstudienlehrgang besuchen oder ihr Studium an einer österreichischen Bildungseinrichtung nostrifizieren lassen. Bewerben können sich - vor Beginn jedes Studienjahres - Asyl- oder subsidiär Schutzberechtigte, Drittstaatsangehörige mit dauerhaftem Lebensmittelpunkt in Österreich sowie Studierende mit Migrationshintergrund. Allein im vergangenen Studienjahr 2016/17 wurden 100 Studierende mit Flucht- und Migrationshintergrund bei der Integration in das österreichische Bildungssystem und den hiesigen Arbeitsmarkt unterstützt.

Über die ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie

„Motivierte Talente. Neue Erfolgsgeschichten“ ist das Motto der ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie, die neben der finanziellen Unterstützung des „Liese Prokop Stipendiums“ zahlreiche kostenlose Förderangebote für junge Migrant/innen und Flüchtlinge zusammenfasst und Workshops, Vernetzungstreffen und Weiterbildungsangebote wie Debattierclubs und Unternehmensbesuche für die Stipendiat/innen bietet. Außerdem begleiten die Integrationsbotschafter/innen von ZUSAMMEN:ÖSTERREICH als Mentor/innen die Stipendiat/innen der Akademie auf ihrem Weg.

Weitere Informationen zur ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Akademie finden Sie unter www.zoe-akademie.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
MMag. Franziska Micheler
+43 1 7101203 333
franziska.micheler@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001