Primärversorgung: Korosec sieht Hausarzt im Zentrum

Seniorenbund: Neues Gesetz wird Position der Allgemeinmediziner stärken

Wien (OTS) - „Der Hausarzt ist und bleibt für alle Bürgerinnen und Bürger die zentrale Ansprechperson in Gesundheitsfragen“, erklärt Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, anlässlich des heute erfolgten Beschlusses des Primärversorgungsgesetzes im Nationalrat. Das erklärte Ziel sei, so Korosec, die Position des Hausarztes, der ja zumeist nicht nur eine medizinische, sondern auch eine zwischenmenschliche Funktion erfülle, zu stärken.
„Die Primärversorgung wird in den Städten in Zentren, in den ländlichen Regionen in Netzwerken erfolgen. Das neue Gesetz stellt hier eine wichtige Ergänzung dar und wird zur dringend notwendigen Entlastung der Ambulanzen beitragen“, schließt Korosec.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Pressesprecher
(+43) 01 - 40 126 - 430
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001