Nationalrat - Königsberger-Ludwig: Regionale Gesundheitszentren bringen Win-Win-Situation für PatientInnen und ÄrztInnen

Wien (OTS/SK) - In ihrer Rede zum Gesundheitsreformgesetz im Parlament lobte SPÖ-Sprecherin für Menschen mit Behinderung Ulrike Königsberger-Ludwig heute, Mittwoch, die Regionalen Gesundheitszentren als Win-Win-Situation für PatientInnen und ÄrztInnen. „Multiprofessionale Teams werden sich um die Gesundheit der Menschen kümmern“, so Königsberger-Ludwig. Denn in den Regionalen Gesundheitszentren werden nicht nur ÄrztInnen, sondern auch PflegerInnen, PhysiotherapeutInnen, DiätassistentInnen und ähnliche Gesundheitsprofessionen vor Ort den Menschen zur Verfügung stehen. ****

Insgesamt werden damit die Arbeitsbedingungen der ÄrztInnen und die Versorgungssituation der PatientInnen verbessert. „Ein wesentlicher Vorteil für die PatientInnen sind vor allem die besseren Öffnungszeiten“, so die SPÖ-Abgeordnete. Mit dem Gesetz gehe man einen großen Schritt in die richtige Richtung und zeige Reform- und Gestaltungswillen. „Es gibt die, die immer der guten alten Zeit nachhängen und nichts verändern wollen. Wir sind die, die Verantwortung übernehmen, aktiv gestalten und im Sinne der Menschen in diesem Land Verbesserungen herbeiführen“, so Königsberger-Ludwig. (Schluss) mb/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009