"Österreichischer Radiopreis 2017" mit Stars der heimischen Radio- und Musikszene – TV Ausstrahlung bei ORF III und W24

Anita Ableidinger und Andi Knoll moderieren Gala, Auftritte von Julian le Play, Thorsteinn Einarsson und Granada

Wien (OTS) - KRONEHIT Morningshow-Star Anita Ableidinger und ORF-Publikumsliebling Andi Knoll führen am kommenden Montag, 26. Juni, im großen Festsaal des Wiener Rathauses durch die Gala zur Verleihung des "Österreichischen Radiopreises 2017". Dann wird bekanntgegeben, wer von 33 nominierten Radiomacherinnen und Radiomachern in elf Kategorien eine der Trophäen in Gold, Silber oder Bronze mit nachhause nehmen darf. 

Musikalisch wartet die Show wieder mit echten Stars und vielversprechenden Newcomern der jungen österreichischen Musikszene auf. So tritt Julian le Play ("Hand in Hand") auf, heuer mit den Amadeus Awards für den Künstler des Jahres und das Album des Jahres ausgezeichnet. Ihm folgt der Wahl-Österreicher Thorsteinn Einarsson ("Kryptonite"), der schon 2015 für "Leya" den Amadeus Award als Songwriter des Jahres erhielt. Den Newcomer-Part übernimmt die Grazer Band "Granada" ("Eh ok"), die die Bezeichnung "Geheimtipp" inzwischen schon abstreifen konnte. Längst sind sie auf Tour mit den Sportfreunden Stiller und ihr Titel "Lieber gern als hier" hat Hit-Potential. 

Die TV-Sender ORF III und W24 nehmen die Aufzeichnung der Gala in ihr Programm und werden zeitnah über den Ausstrahlungszeitpunkt informieren. Die Nominierten für den "Österreichischen Radiopreis 2017" sowie Fotos des Moderatorenteams und der Künstler sind auf der Website des Österreichischen Radiopreises veröffentlicht: http://oesterreichischer-radiopreis.at/nominiert-2017/ und http://oesterreichischer-radiopreis.at/download/

Breite Unterstützung ermöglicht Österreichischen Radiopreis

Der Österreichische Radiopreis hat sich in kürzester Zeit als Institution etabliert. Ermöglicht haben diesen Erfolg seine Sponsoren. Deren Kreis ist auch in diesem Jahr größer geworden. Neben der Stadt Wien gehören die Unternehmen SPAR, XXXLutz, ÖBB, Miele, ZGONC, Kelly´s, T-Mobile, Mitsubishi, EWE, IBC Solar, die Mediaagenturen unter dem Dach der GroupM sowie die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) dazu. Ihnen und der Tatkraft der Radiopreis-Partner ORF und ORF Enterprise, RTR-GmbH, Verband Österreichischer Privatsender (VÖP), RMS Austria, FH St. Pölten und Sablatnig & Partner ist der "Österreichische Radiopreis" zu verdanken. 

Eine Initiative von RTR, ORF und VÖP

Träger ist der "Verein Österreichischer Radiopreis", dem der ORF, der VÖP, die RTR-GmbH, die ORF Enterprise und der Privatradio-Vermarkter RMS Austria als Mitglieder angehören und die mit jeweils einem Vertreter den Beirat des "Österreichischen Radiopreises" stellen. Dies sind RTR-Geschäftsführer Alfred Grinschgl (Vorsitzender), ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger, VÖP-Geschäftsführerin Corinna Drumm sowie Brigitte Hauser, Head of Sales der RMS Austria und Oliver Böhm, Geschäftsführer der ORF Enterprise. 

Alle Infos zum Österreichischen Radiopreis: www.oesterreichischer-radiopreis.at

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Kunigk
Pressearbeit "Österreichischer Radiopreis"
+43 (0)1 58058-168
andreas.kunigk@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0002