Lunacek: "Mit dem Tod von Alois Mock verlieren Österreich und Europa einen großen Europäer"

Grüne sprechen Frau und Familie aufrichtiges Beileid aus

Wien (OTS) - „Mit dem Tod von „Mr. Europa“ Alois Mock verlieren Österreich und Europa einen großen Europäer. Mock war der erste österreichische Außenminister, der sein Amt als Europaminister gedacht und im Sinne der europäischen Integration ausgeübt hat. Ich zolle ihm großen Respekt für seinen europäischen Horizont, seine Weitsicht, sein Beharrungsvermögen und seine Durchsetzungskraft im österreichischen EU-Beitrittsprozess, womit er nicht zuletzt bis an die Grenzen seiner körperlichen Leistungsfähigkeit gegangen ist. Seiner Frau und seiner Familie spreche ich im Namen der Grünen mein aufrichtiges Beileid aus“, würdigt Ulrike Lunacek, Grüne Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, das politische Wirken des heute verstorbenen früheren Außenministers, Vizekanzlers und ÖVP-Chefs Alois Mock.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008