Stöger/Duzdar: Meilenstein in Österreichs Integrationspolitik

Verpflichtendes Integrationsjahr im Plenum des Nationalrats beschlossen

Wien (OTS) - "Mit dem Arbeitsmarkt-Integrationsgesetz beschloss der Nationalrat am Dienstag einen wichtigen Meilenstein für Österreichs Integrationspolitik. Das Integrationsjahr ermöglicht damit ab Herbst Integration von Anfang an", sagt Staatssekretärin Muna Duzdar. Ziel sei es, den Menschen Perspektiven und Chancen zu bieten. "Klar ist aber auch, wir schaffen die Angebote, diese müssen aber auch angenommen werden", betont Duzdar.

Asylberechtigte, subsidiär Schutzberechtigte sowie Asylwerberinnen und Asylwerber mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit werden im Rahmen des Integrationsjahres durch den Besuch verschiedener Kurse näher an den österreichischen Arbeitsmarkt herangeführt. "Arbeit ist einer der wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Integration. Deshalb bauen wir mit dem Integrationsjahr nicht nur sprachliche Barrieren ab - wir schaffen auch erstmals ein durchgehendes Integrationskonzept von Anfang an", betont Sozialminister Alois Stöger. "Damit ist uns ein großer Wurf gelungen", so Stöger und Duzdar. Durch sprachliche Fördermaßnahmen, Orientierungskurse, Bewerbungs- und Arbeitstrainings würden geflüchtete Menschen in Österreich schneller auf eigenen Beinen stehen, betonen beide.

Durch die klare zeitliche Befristung des Arbeitstrainings, das erste berufliche Erfahrungen ermöglicht, kommt es zu keiner Verdrängung inländischer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am Arbeitsmarkt und Lohndumping wird ausgeschlossen. "Es geht darum, dass Menschen die Chance bekommen, Erfahrungen am österreichischen Arbeitsmarkt zu sammeln, während sie auch von Integrationsberaterinnen und -beratern begleitet werden", so Stöger und Duzdar.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Stradner
Bundeskanzleramt – Büro Staatssekretärin Mag.a Muna Duzdar
Pressesprecher der Staatssekretärin
+ 43 1 531 15-20 4065, +43 664 885 40 022
markus.stradner@bka.gv.at

Andreas Berger
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Pressesprecher des Bundesministers Alois Stöger
Tel.: +43 1 711 00-86 2247
Email: andreas.berger@sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001