ARBÖ: Gefahrengut-LKW-Brand auf A13!

Totalsperre auf Brennerautobahn: ein gefährlicher Auftrag für die Einsatzkräfte und eine Stunde Wartezeit für die Autofahrer.

Wien (OTS) - Um 08:08 Uhr erreichte den ARBÖ Informationsdienst die Verkehrsmeldung, dass auf der Brennerautobahn (A13) zwischen Matrei-Steinach und Schönberg-Stubaital ein vollbeladener LKW Feuer fing. Nur kurze Zeit später wurde bekannt, dass der Tankwagen Ammoniaklösung geladen hatte, und es sich dadurch um einen höchst gefährlichen Einsatz der lokalen Feuerwehr handelt. Im Zuge der Löscharbeiten wurde die Autobahn in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Die sich im staubefindenden Autofahrer mussten in Richtung Italien bis zu einer Stunde im Stau verweilen und ebenso wie die Anwohner die Fenstern und Türen geschlossen halten. In Fahrtrichtung Innsbruck betrug die Wartezeit um 10:00 Uhr knapp 40 Minuten. Die ARBÖ Verkehrsexperten konnten auch um halb 11 noch keine Entwarnung geben, da die Totalsperre weiterhin aktiv ist. Laut aktuellen Meldungen könnte die Sperre gegen 11:30 Uhr aufgehoben werden.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001