Wirtschaftsbund-Haubner begrüßt Schaffung der gesetzlichen Voraussetzungen zum Beschäftigungsbonus

Jetzt ist die rasche Umsetzung gefragt, um die notwendigen Impulse durch eine unbürokratische und einfache Abwicklung des Beschäftigungsbonus‘ zu gewährleisten

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner über den heutigen Beschluss der Bundesregierung zu den gesetzlichen Voraussetzungen für den neuen Beschäftigungsbonus. „Gerade im Hinblick auf die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt gilt es den Aufwärtstrend weiter zu unterstützen. Deshalb ist der vorgesehene Starttermin 1. Juli 2017 mit aller Kraft zu forcieren.“

Mit dem Beschäftigungsbonus werden 50 Prozent der Lohnnebenkosten des Dienstgebers für zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse gefördert. Dafür ist ein Budget von zwei Milliarden Euro vorgesehen.

„Damit diese Unterstützung auch zielsicher und direkt bei unseren Unternehmen ankommt und voraussichtlich 30.000 und mehr Betriebe davon profitieren können, ist eine einfache und unbürokratische Abwicklung jedenfalls unumgänglich“, betont Haubner. „Der von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner maßgeblich vorangetriebene Beschäftigungsbonus kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Österreich als Unternehmensstandort attraktiv zu halten. Und damit werden notwendige Wachstumsimpulse für die heimische Wirtschaft gesetzt“, so der WB-General abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Jürgen Rupprecht
Pressesprecher
+43 (0)1 5054796-13, Mobil: +43 (0)664 8179179
j.rupprecht@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001