Neues Volksblatt: "Neue Zeitrechnung" von Harald ENGELSBERGER

Ausgabe vom 24. April 2017

Linz (OTS) - Kaum hat Thomas Stelzer sein Amt als Landeshauptmann in OÖ angetreten, schon gibt er den Takt vor. Seiner Ankündigung, den neuen Zeiten und ihren Anforderungen mit passenden Antworten begegnen zu wollen, lässt er Taten folgen. Die Terminvereinbarung mit den Bürgermeistern der Statutarstädte Linz, Wels und Steyr in Bezug auf Zusammenlegung der Bezirksverwaltungen ist eine davon.
In der gestrigen ORF-Pressestunde ließ Stelzer dann mit weiteren Aussagen aufhorchen: So brauche der Standort im internationalen Wettbewerb beste Infrastruktur, schnelles Internet und rasche Behördenverfahren, um OÖ attraktiv für Investoren zu machen. Aushängeschilder seien da Hagenberg am Datenhighway oder die Medizinforschung am Campus Linz. Stelzer will das Land öffnen, hat die Möglichkeiten erkannt und geht jetzt an die Arbeit. Angesichts seines Starttempos darf man davon ausgehen, dass diesbezüglich auch etwas passiert. Absichtserklärungen sind das eine, das Umsetzen notwendiger Schritte ist das andere.
Das heißt arbeiten, authentisch sein und mit Handeln überzeugen, nicht aber wie SPÖ-Kanzler Christian Kern als „Pizzabote“ verkleidet vermitteln: Ich bin keiner aus der Mittelschicht, ich bin keiner von euch!
Die neue Zeit in OÖ hat begonnen, das werden auch Stelzers Mitstreiter – egal welcher politischen Farbe – bald erkennen.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001