Schittenhelm: Österreich ist Vorbild für Gewaltprävention und Sexualstrafrecht

ÖVP-Frauensprecherin nimmt an parlamentarischer Delegationsreise nach Island teil

Wien (OTS) - „Eine sehr interessante Reise mit tiefen politischen und persönlichen Einblicken.“ Mit diesen Worten beschreibt ÖVP-Frauensprecherin Abg. Dorothea Schittenhelm ihre Eindrücke als Teilnehmerin einer Delegationsreise nach Island unter Ägide von Nationalratspräsidentin Bures. „Die erste österreichische parlamentarische Delegation nach Island seit dessen Staatsgründung. Und das mit lauter Frauen – das ist ein gutes und wichtiges Zeichen“, freut sich Schittenhelm.

Nach mehreren Gesprächen zu Frauen- und Gleichbehandlungsthemen mit Mitgliedern des Justiz- und Bildungsausschusses, mit der Parlamentspräsidentin, mit Vertretern der EU-Botschaft in Island, mit der Direktorin des Instituts für Gleichbehandlung und mit Vertreterinnen einer Frauenrechte-NGO konstatiert Schittenhelm, „dass Frauen hier die gleichen Probleme zu bewältigen haben wie bei uns“ – etwa was die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, den sogenannen „Pay gap“, die Frage der Kinderbetreuung und Kindererziehung und die Aufteilung der Aufgaben zwischen Frauen und Männern betrifft. Erst in dieser Woche sei im isländischen Parlament ein Gesetz zu „equal pay“ vorgestellt worden und befinde sich jetzt in Begutachtung.

„Die Isländer/innen sind sehr an uns und unserer politischen Arbeit interessiert“, berichtet Schittenhelm. Österreich gilt hier als Vorbild zu den Themen Gewaltprävention und Sexualstrafrecht. „In Island nennt man Verbesserungen im Sexualstrafrecht und Mobbing sogar den "österreichischen Weg." Hier sei die österreichische Gesetzgebung also Vorreiter.

Heute, Donnerstag, steht noch ein Arbeitsgespräch mit Islands Parlamentspräsidentin Unnur Bra Konradsdottir und ein Besuch des Höfdi-Hauses, dem Ort des legendären Zusammentreffens Reagan/Gorbatschow auf dem Programm der Delegation. Am Abend treffen die Politikerinnen aus Österreich die isländische Gleichbehandlungsbeauftragte und den Sozialminister Thorsteinn Viglundsson.

Abseits des offiziellen Programms ist Schittenhelm auch mit zwei Abgeordneten der isländischen Schwesterpartei der ÖVP zu Gesprächen und Erfahrungsaustausch zusammengetroffen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002