ARBÖ: Morgenstau gegen Glücksgefühle - am Tag des Glücks

Wien (OTS) - Bereits um 6:30 Uhr trafen die ersten Hiobsbotschaften im ARBÖ-Informationsdienst ein. Ein LKW blockierte die A23, Südosttangente in Fahrtrichtung Nord beim Knoten Prater. Die Auswirkungen erstreckten sich über zehn Kilometer auf der Tangente und acht Kilometer auf der A4, Ostautobahn. 

Damit nicht genug. Auf der gegenüberliegenden Fahrbahn, krachte es bei Sankt Marx. Fazit: Rückstau bis Hirschstetten. Somit wurde die A23 wieder ihrem Ruf als Österreichs größter Parkplatz gerecht.

Glücklos waren heute morgen auch Pendler, die von Süden Richtung Wien unterwegs waren. Stau ab Wiener Neudorf und Zeitverzögerungen von mindestens 45 Minuten. Gustav Gans wäre sowas gerade heute nicht passiert.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001