Unabhängige GewerkschafterInnen/UG für öffentliche Diskussion des „Autonomiepakets“

Genug geheim-verhandelt: ÖLI-UG fordert volle Information der KollegInnen über den Gesetzesentwurf und Beginn des Begutachtungsverfahrens!

Wien (OTS) - Die ÖLI-UG in der ARGE LehrerInnen und den GÖD-Teilgewerkschaften APS, AHS, BMHS und BS unterstützen alle Bemühungen der GÖD, die dazu beitragen, dass das seit Dezember verhandelte „Autonomiepaket“ endlich in die Begutachtung geht. Es ist höchste Zeit, dass die KollegInnen an den Schulen über den Gesetzesentwurf informiert werden und dass alle Betroffenen, auch die Österreichische LehrerInnen Initiative und die Unabhängigen GewerkschafterInnen, den Abgeordneten im Parlament und der Bundesregierung ihre Stellungnahmen und Vorschläge übermitteln können.

TERMINAVISO
Dienstag 21. März 2017, 9 -10 Uhr,
1010, Teinfaltstraße 7, GÖD-Europasaal (Parterre)
Pressegespräch ÖLI-UG und UGÖD - Parteiunabhängiges zum "Autonomiepaket"
Chancen für Schulentwicklung "von unten" und Kostenneutralität, Föderalismus, Parteieneinfluss, DirektorInnenernennung und Mitbestimmungsrechte der Betroffenen an autonomen Schulen und Schul-Clustern
Partei-/Standespolitik und Modellregionen für eine gemeinsame Pflichtschule
Wir freu´n uns über Ihr Interesse und auf Ihre Fragen!
Gary Fuchsbauer Renate Brunnbauer, Reinhart Sellner

Rückfragen & Kontakt:

Gary Fuchsbauer , BMHS-Gewerkschaft, ARGE LehrerInnen der GÖD, 0680 2124358, aon.913520938@aon.at
Renate Brunnbauer, APS-Gewerkschaft, ARGE LehrerInnen der GÖD, 0699 10208202, renate.brunnbauer@ooe.gv.at
Reinhart Sellner, GÖD-Vorstand/Bereich gewerkschaftliche Bildungsarbeit, 0676 3437521, reinhart.sellner@gmx.at

Internet: www.oeliug.at und diealternative.org/ugoed

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGG0001