Pfurtscheller: Wir setzen uns für einen barrierefreien Zugang zu Informationen ein

Entschließungsantrag einstimmig angenommen - ÖVP-Behindertensprecher Huainigg erfreut über Initiative

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Laut einer OECD-Studie verstehen mehr als 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung nur kurze Texte mit bekannten Themen. „Österreich hat sich in diesem Sinne dazu bekannt, wichtige Informationen für Menschen mit Behinderungen zunehmend in der Form LeichterLesen zur Verfügung zu stellen. Somit besteht für die Bundesverwaltung die Verpflichtung, allen Menschen mit Behinderungen barrierefreien Zugang zu den Leistungen und Angeboten des Bundes zu ermöglichen. Barrierefreiheit bedeutet auch, Informationen verständlich und in leicht lesbarer Form zur Verfügung zu stellen“, so ÖVP-Menschenrechtssprecherin Abg. Elisabeth Pfurtscheller nach der heutigen Sitzung des Menschenrechtsausschusses im Parlament.

Die ÖVP-Abgeordnete hat daher gemeinsam mit der SPÖ in der Ausschusssitzung einen Entschließungsantrag eingebracht. Mit diesem Antrag wird der Innenminister ersucht, darauf hinzuwirken,

  • dass der Notwendigkeit von verständlicheren und leichter zu lesenden Informationen in der Vollzugspraxis entsprechend Rechnung getragen wird;
  • dass Informationsmaterialen - in analoger wie auch digitaler Form
  • so formuliert und zu lesen sind, dass sie auch von Personen mit Lern- und/ oder Sprachschwierigkeiten verstanden werden können;
  • und dass bei der Gestaltung des Webauftritts auch auf einen barrierefreien Zugang zu den Informationen geachtet wird.“

Besonders Abg. Dr. Franz-Joseph Huainigg, ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderung, ist erfreut über diesen Antrag, der vielen behinderten Menschen das Leben erleichtern soll und kann, so wie es auch in dem Antrag heißt: „Die Verwendung „leichter Sprache“ kann einen wesentlichen Beitrag zur selbstständigen Informationssuche und damit zur Selbstbestimmung von erwachsenen Menschen leisten, die aus den unterschiedlichsten Gründen, vorübergehend oder dauerhaft, Probleme mit einem komplexen Satzbau haben und Fremdwörter nicht verstehen.“

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005