Himmelbauer: Safer Internet geht uns alle an!

ÖVP-Sprecherin zum morgigen „Safer Internet Day“: „Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!“

Wien (OTS) - Weltweit nehmen am 7. Februar mehr als 100 Länder den Safer Internet Day zum Anlass, um auf das Thema sichere Internetnutzung aufmerksam zu machen. Und das ist gut so. Denn das Internet bietet uns unzählbare Möglichkeiten – noch nie war die weltweite Vernetzung so einfach. Das Internet birgt aber auch Gefahren: Das beginnt beim sorglosen Umgang mit seinen Daten, betrügerischen Inhalten oder gehackten Geräten bis hin zu Suchtverhalten, Belästigung oder Mobbing. Das erklärte die ÖVP-Sprecherin für Innovation und Technologie, Abg. Eva-Maria Himmelbauer BsC heute, Montag, anlässlich des morgigen Aktionstages.

Himmelbauer weiter: „Safer Internet ist nicht nur für Jugendliche wichtig. Safer Internet geht uns alle an, egal ob Jung oder Alt. Der morgige Tag soll uns darauf hinweisen. Dieser Tag soll das Bewusstsein schärfen, im Internet mit den digitalen Möglichkeiten und Angeboten verantwortungsvoll und bewusst umzugehen“, verwies Himmelbauer auf aktuelle Diskussionen: „Gerade jetzt, wo Phänomene wie Hate Speech, Cybermobbing oder Fake News scheinbar zunehmen, muss auch klar sein: Internet ist kein rechtsfreier Raum!“

Erfreut ist Himmelbauer darüber, dass die Bundesregierung mit der angekündigten Digitalisierungsoffensive an den Schulen Schülerinnern und Schülern noch intensiver digitale Kompetenzen vermitteln will – „damit wird auch eine langjährige Forderung der Jungen Volkspartei erfüllt. Das ist wichtig für junge Menschen, die zwar mit der Digitalisierung aufwachsen, aber auch über die Funktionsweise, Möglichkeiten und Regeln der modernen Technologien noch mehr informiert sein müssen.“
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003