Ehrendoktorwürde der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität für Prof. Stefan Karner

Leiter des LBI Kriegsfolgenforschung für Verdienste in Wissenschaft, Kultur, internationalen Beziehungen ausgezeichnet

Wien (OTS) - Als Zeichen der Anerkennung für seine Verdienste auf den Gebieten der Wissenschaft, Bildung, Kultur und internationalen Beziehungen wurde Stefan Karner am 22. November die Ehrendoktorwürde der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität verliehen.

Der Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung in Graz wurde für seine wissenschaftlichen Leistungen und sein Engagement zur Aufarbeitung der Geschichte Russlands und Österreichs, das durch viele gemeinsame, abgeschlossene Projekte und Bücher dokumentiert ist, ausgezeichnet.

Karner: "Ich nehme die hohe Auszeichnung stellvertretend für mein Institut und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dankbar an."

Die Verleihung im Rahmen eines Festakts in Moskau erfolgte während des derzeit laufenden großen Projekts zum "Zerfall der Sowjetunion 1991", das vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung gemeinsam mit russischen Archiven, der Russischen Akademie der Wissenschaften und der amerikanischen Harvard Universität durchgeführt wird.

Vor Karner erhielten etwa Michail Gorbatschow, James Willington, Direktor der Library of Congress in Washington, oder die Zeithistoriker Jürgen Kocka aus Berlin und Gabriel Gorodetzky aus Oxford die Ehrendoktorwürde.

Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft schafft die Rahmenbedingungen, damit gezielt neue Forschungsthemen in Österreich angestoßen werden. Die LBG gibt Freiraum zum Querdenken und behandelt gesellschafts- und zukunftsrelevante Forschungsfragen. In 18 Instituten und Clustern befassen sich 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Themen aus den Health Sciences und den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. www.lbg.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Inhaltlicher Kontakt
Stefan Karner
Leitung
Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung
Schörgelgasse 43, 8010 Graz
Tel. 0316 82 25 00-0
bik-graz@bik.ac.at

Pressekontakt
Emilie Brandl
Öffentlichkeitsarbeit
Ludwig Boltzmann Gesellschaft
Nußdorfer Straße 64, 1090 Wien
Tel. 01 513 27 50-28
emilie.brandl@lbg.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBG0002