Kinder spannen im Parlament ein Netz für ihre Rechte

Nationalratspräsidentin Bures: Kinderrechte gelten für alle

Wien (PK) - Nationalratspräsidentin Doris Bures und Bundesratspräsident Mario Lindner feierten heute im Parlament mit rund 50 Kindern anlässlich des Tages der Kinderrechte am 20. November. Aus diesem Anlass wurde in der Säulenhalle des Parlaments von zwei Kindergartengruppen und einer Hortgruppe ein Netz aus gelber Farbe gespannt. An die Fäden dieses Netzes befestigten die Kinder symbolisch mitgebrachte Zeichnungen und Kinderrechte-Symbole.

Nationalratspräsidentin Doris Bures begrüßte die Kinder im Parlament, in dem Haus, in dem die Kinderrechtskonvention beschlossen wurde: "Es ist schön, dass ihr da seid, weil um euch geht es." Bundesratspräsident Mario Lindner erklärte, dass es im Österreichischen Bundesrat einen Ausschuss gebe, der sich nur mit den Anliegen der Kinder beschäftige: den Kinderrechteausschuss.

Die Zeichnungen der Kinder dienten zudem als Druckvorlage für einen Bogen mit speziell gestalteten Kinderrechte-Briefmarken. Willi Authried von der Österreichischen Staatsdruckerei präsentierte die ersten produzierten Exemplare und überreichte jedem Kind einen Originalbogen. Als Dankeschön sangen die Kinder eigens für den heutigen Anlass komponierte Lieder und verteilten an die anwesenden Erwachsenen Freundschaftsbänder und Glückskekse mit den Kinderrechten.

Auch das derzeitige Schwerpunktthema der Demokratiewebstatt, der Kinderinternetseite des österreichischen Parlaments, widmet sich dem Thema Kinderrechte. Neben der Erklärung der wichtigsten Grundsätze aus der UN-Konvention über die Rechte des Kindes werden die Kinderrechte in Österreich mit denen im Rest der Welt verglichen. Am 1. Dezember findet - ebenfalls auf der Plattform der Demokratiewebstatt - zum Thema Kinderrechte ein Chat mit PoltikerInnen statt. (Schluss) bru

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004