Handelsverband begrüßt Maßnahmenpaket der Bundesregierung für Wirtschaft und Arbeitsmarkt und hofft auf rasche Umsetzung

Investitionszuwachsprämie, Stärkung der F&E Investitionen und auch das bereits vor dem Sommer angekündigte Startup-Paket müssen den Unternehmen nun zeitnah zur Verfügung stehen

Wien (OTS) - Die Stärkung der F&E Investitionstätigkeit, die Erleichterungen bei der Gründung einer Mitarbeiterkapitalbeteiligungsstiftung sowie die Ausbildungsgarantie bis 25 sind wichtige Schritte.

„Das präsentierte Maßnahmenpaket ist ein gutes Starter-Paket zur Belebung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Insbesondere die geplante Investitionszuwachsprämie ist als Anreiz geeignet, da die Opportunitäten zu investieren positiv beeinflusst werden. Viele mitarbeiterintensive Unternehmen abseits der Hochtechnologie werden durch die Digitalisierung vor völlig neue Herausforderungen gestellt, die unmittelbar in neue Projektierungen münden müssen. Diese Maßnahme leistet einen Beitrag für jene, um wettbewerbsfähig bleiben zu können“, begrüßt Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes, das verabschiedete Maßnahmenpaket.

Diese neuen Wege werden mit dem Paket unterstützt. Nichtsdestotrotz müssen die großen Themen Arbeitszeitflexibilisierung, Entbürokratisierung und Deregulierung weiterhin konsequent vorangetrieben werden.

Nun gilt es die Bekenntnisse der Bundesregierung, die auch das Startup-Paket des Sommers betreffen, im Sinne der Planbarkeit für Unternehmen, rasch und dauerhaft umzusetzen.

„Der Arbeitsmarkt braucht Impulse wie diesen dringend. Wir können uns junge Menschen ohne Ausbildung nicht leisten, deshalb sind Investitionen und eine klare Strategie alternativlos. Speziell der Handel sucht - befeuert durch die Digitalisierung - gut ausgebildete Leute, allerdings mit neuen Fertigkeiten. Die Förderung von Mitarbeiterbeteiligungen ist sehr positiv, da dieses Modell das Commitment zum Betrieb stärkt und unternehmerisches Denken fördert. Eine Eigenschaft die in Zeiten der neuen Arbeitswelt immer mehr gefragt sein wird“, so Rainer Will.

Rückfragen & Kontakt:

Handelsverband
Mag. Andreas Weigl
Communications Manager
++43 (01) 406 22 36 - 77
andreas.weigl@handelsverband.at
www.handelsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HVB0001