17. Bundeskongress der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst eröffnet

Wien (OTS) - Rund 1000 Delegierte und 130 Ehrengäste fanden sich heute, Dienstag, im Austria Center Vienna beim 17. Bundeskongress der GÖD ein. Neben zahlreichen Kolleginnen und Kollegen aus der GÖD in verschiedensten Funktionen in den Bundesvertretungen bzw. aus den Bundesländern, konnten Bundeskanzler Mag. Christian Kern und Bundesminister Dr. Hans Jörg Schelling sowie zahlreiche weitere Mitglieder der Bundesregierung, des National- und Bundesrats, begrüßt werden. Für die Arbeitnehmerorganisationen durften AK-Präsident Rudolf Kaske und ÖGB-Präsident Erich Foglar sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter anderer Teilgewerkschaften im ÖGB begrüßt werden. Unter den zahlreichen Ehrengästen fanden sich auch Vertreterinnen und Vertreter der obersten Organe, internationale Gäste sowie Vertreter der Religionsgemeinschaften.

Zum insgesamt 17. Mal seit 1945 wird das „Parlament des Öffentlichen Dienstes“ die Weichen für die Zukunft stellen. Insgesamt 675 ordentliche Delegierte, die von den Bundesvertretungen und Landesvorständen der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst bei den vorangegangenen Bundestagen und Landeskongressen gewählt wurden, werden in den nächsten drei Tagen über mehr als 500 Anträge abstimmen. Auch über die Zusammensetzung von Vorstand, Präsidium, Bundeskonferenz, Kontrollkommission und Schiedsgericht wird entschieden.

Rückfragen & Kontakt:

GÖD-Presse
Otto Aiglsperger
+43 676 3199811

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003