Sima/Gratzer: Manner dreht die Schnitten-Heizung auf

Start der Wärmeproduktion in Kooperation mit Wien Energie: Traditionsfabrik im 17. Wiener Gemeindebezirk liefert Fernwärme für 600 Haushalte

Wien (OTS) - Wien Energie und Manner setzen gemeinsam auf energieeffiziente Wärmeversorgung. Die Abwärme aus dem Backprozess in Wien-Hernals wird ab sofort in das lokale Fernwärmenetz auf einer Länge von 3,5 Kilometern eingespeist und für Heizung und Warmwasser verwendet. Die Leistung beträgt 1 Megawatt. 600 Haushalte und Betriebe werden in unmittelbarer Nachbarschaft der Waffelproduktion in Hernals und Ottakring profitieren. Manner wandelt darüber hinaus die überschüssige Abwärme des Herstellungsprozesses in Kälte um und verwendet diese für Kühlzwecke. Zur Inbetriebnahme trafen sich Umweltstadträtin Ulli Sima, die Bezirksvorsteherin von Wien-Hernals Ilse Pfeffer, Manner-Vorstand Thomas Gratzer, Stadtwerke-Vorstand Robert Grüneis und Wien Energie-Geschäftsführer Michael Strebl.

Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke: „Die Kooperation der Wiener Traditionsunternehmen Manner und Wien Energie ist ein Paradebeispiel für innovative Energielösungen in unserer Stadt. Davon profitieren die Umwelt und die Menschen. Die Schnitten-Heizung reduziert den CO2-Ausstoß in Wien um weitere 1.000 Tonnen pro Jahr. Das entspricht der CO2-Emission von 240 Einfamilienhäusern.“ Wien Energie setzt verstärkt auf lokale und alternative Wärmequellen für Fernwärme.

Thomas Gratzer, Vorstand für Produktion und Technik bei Manner: „Mit dem Ausbau des Produktionsstandorts in Wien stellen wir die technologischen Weichen für die Zukunft von Manner. Die Nutzung der Abwärme für Fernwärmekunden von Wien Energie ist innovativ und energieeffizient. Wir sind globaler Süßwarenerzeuger und dank Wien Energie nun auch lokaler Energieproduzent.“

Manner investiert 40 Millionen Euro in die Modernisierung des Standorts in Wien-Hernals. Die Flächen werden um ein Drittel erweitert, die Waffelproduktion gesteigert und die Energieverwertung wird effizienter. Seit Jahresanfang wurden eine Fernwärmeleitung am Fabriksgelände von Manner, ein Wärmetauscher und die Verbindungen zum Wärmetauscher errichtet.

Eckdaten der Abwärme-Nutzung

Leistung 1 Megawatt Abwärme-Einspeisung ca. 5.600 Megawattstunden CO2-Einsparung 1.000 Tonnen pro Jahr Länge dezentrales Netz 3,5 Kilometer Versorgte Haushalte 600

Manner und Wien Energie gemeinsam für mehr Klimaschutz

Nicht nur die umliegenden Haushalte und Betriebe in Hernals und Ottakring profitieren von der umweltfreundlichen Fernwärmeversorgung. Auch die Manner-Zentrale im 17. Wiener Gemeindebezirk setzt auf Fernwärme und startet nun eine Klimaschutzpartnerschaft mit Wien Energie. Durch die Versorgung mit umweltfreundlicher Fernwärme konnte die Wiener Manner-Fabrik im vergangenen Jahr 34 Tonnen CO2 einsparen. Bestätigt wird diese Einsparung durch ein Zertifikat der TU Wien. Klimaschutzpartner kann werden, wer durch die Nutzung der nachhaltigen Fernwärme-Technologie hilft, der Umwelt zusätzliche CO2-Emissionen zu ersparen.

Pressefotos

PIN-Code: 675KT
http://mediathek.wienerstadtwerke.at/pindownload/login.do?pin=675KT

Alle Fotoinformationen finden Sie im Downloadbereich (Quelle, Copyright, Bild-Beschreibung). Bitte wählen Sie das Format entsprechend Ihrem Verwendungszweck aus. Wir empfehlen einen Download im Originalformat.

PIN-Code: 56HNV
http://mediathek.wienerstadtwerke.at/pindownload/login.do?pin=56HNV

Alle Fotoinformationen finden Sie im Downloadbereich (Quelle, Copyright, Bild-Beschreibung). Bitte wählen Sie das Format entsprechend Ihrem Verwendungszweck aus. Wir empfehlen einen Download im Originalformat.

Über Manner

Die 1890 gegründete Josef Manner & Comp. AG ist als Spezialist für Waffeln, Dragees und Schaumwaren die Nummer 1 am österreichischen Schnittenmarkt und die Nummer 2 am gesamten österreichischen Süßwarenmarkt. 2015 erzielte der österreichische Traditionsbetrieb einen Umsatz von Mio. 191,9 EUR. Die Zentrale befindet sich in Wien, die Produktion findet ausschließlich in Österreich statt. Zur Manner Familie gehören neben den berühmten Manner Neapolitaner Schnitten mit Haselnusscreme unter anderem auch die Marken Casali mit den beliebten Rum-Kokos Kugeln und Schoko-Bananen und Napoli mit dem Klassiker Dragee Keksi sowie die beliebten Mozartkugeln von Victor Schmidt und Ildefonso. Manner Produkte werden weltweit in ca. 50 Ländern vertrieben, eigene Vertriebsbüros sind in Deutschland, Tschechien und der Slowenien aktiv. Wie kein anderes österreichisches Unternehmen vereint Manner Wiener Tradition mit modernem Image. Manner mag man eben!

Über Wien Energie

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Das Unternehmen versorgt mehr als zwei Millionen Menschen, rund 230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Erdgas und Wärme. Die Strom- und Wärmeproduktion stammt aus Abfallverwertung, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen und aus erneuerbarer Energie wie Wind-, Wasser- und Sonnenkraft sowie Biomasse. Wien Energie setzt stark auf dezentrale Erzeugung und Energiedienstleistungen. Informationen zum Unternehmen finden Sie online unter www.wienenergie.at

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Fischer
Mediensprecher StRin Ulli Sima
Telefon: +43 (0)1 4000-81359
Mobil: +43 (0)676 8118 81 359
E-Mail: stefan.fischer.sf1@wien.gv.at

Karin Steinhart
Leitung PR Josef Manner & Comp. AG
Tel.: +43 (0)1 48822-3650
E-Mail: k.steinhart@manner.com

Boris Kaspar
Unternehmenssprecher Wien Energie
Telefon: +43 (0)1 4004-74201
E-Mail: boris.kaspar@wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001