AVISO: Verleihung der Anton-Benya-Preise 2016

Gesellschaftliches Ansehen der Facharbeit fördern

Wien (OTS/ÖGB) - Die große Bedeutung der Facharbeit, insbesondere der manuellen Arbeit, bewusst zu machen, ist das Ziel der Anton-Benya-Preise, die am 11. Oktober zum 22. Mal vom Anton-Benya-Stiftungsfonds verliehen werden. Gestiftet wurden sie vom langjährigen ÖGB-Präsidenten Anton Benya. Prämiert werden außergewöhnliche berufliche Leistungen von Lehrlingen oder Fachkräften, Verdienste um die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte, aber auch wissenschaftliche Untersuchungen, die das gesellschaftliche Ansehen der Facharbeit fördern.

Die Gesamtdotierung der heurigen Benya-Preise beträgt 22.500 Euro, vergeben werden Haupt-, Einzel-, Förderungspreise. "Die diesjährigen Preise gehen u. a. an die Lehrwerkstätte der Firma Alu-Sommer GmbH, an die Lehrwerkstätte der Firma Verbund in Kaprun, an das Fahrsicherheitszentrum für Gabelstapler des bfi Steiermark, an das Projekt „Du kannst was“, an die Firma BRP-Rotax GmbH & Co KG und an die Lehrlingsakademie Linz der Firma STRABAG AG.

Insgesamt werden heuer 25 Preise vergeben. Viele der ausgezeichneten Projekte arbeiten im Stillen und sind bisher nur einem kleinen Kreis aufgefallen. Der Anton-Benya-Preis soll ihnen darüber hinaus Bekanntheit verschaffen, denn viele der Initiativen könnten als Vorbild für Hunderte andere dienen.

BITTE MERKEN SIE VOR:

Verleihung der Anton-Benya-Preise 2016

Dienstag, 11. Oktober 2016, 12 Uhr
Festsaal des Wiener Rathauses
1010 Wien, Lichtenfelsgasse, Feststiege I

Nach Grußworten von Nationalratspräsidentin Doris Bures, Bundesminister Alois Stöger, sowie einer Festrede von ÖGB-Präsident Erich Foglar werden die PreisträgerInnen vorgestellt und die Preise überreicht. Für musikalische Begleitung sorgt Celina Ann & Band. Anschließend lädt der Wiener Bürgermeister Michael Häupl zu einem Cocktailempfang ein.

Wir freuen uns, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Preisverleihung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Österreichischer Gewerkschaftsbund
Florian Kräftner
01/53 444-39 264, 0664/301 60 96
florian.kraeftner@oegb.at
www.oegb.at
www.facebook.at/oegb.at
www.twitter.com/oegb_at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004