FPÖ-Hofer bedauert Ableben von Shimon Peres

"Mit Peres ist ein großer Staatsmann und Freund Österreichs gegangen"

Wien (OTS) - „Mit Shimon Peres ist ein ganz großer Mann gegangen“, bedauert der Dritte Präsident des Nationalrates und freiheitliche Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer das Ableben von Peres, „eine Persönlichkeit, die sich vom Hardliner zum Friedensstifter gewandelt hat“.

Geboren in Ost-Polen wanderte Peres Mitte der Dreißigerjahre in das heutige Palästina aus und war maßgeblich an der Gründung des Staates Israel beteiligt. Er hat sich zeitlebens für ein friedliches Miteinander von Israelis und Arabern eingesetzt, wofür er 1994 auch mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Bis ins hohe Alter politisch aktiv, hat Peres seinen letzten Staatsbesuch im Jahr 2014 in Österreich absolviert. „Shimon Peres war ein großer Staatsmann und Freund Österreichs, sein Lebensinhalt war der Dienst an den Menschen“, würdigt Hofer sein Wirken.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001