Wiener Ärztekammer begrüßt Einlenken von Stadträtin Wehsely

Termin morgen soll Fahrplan zu Gesundheitsgipfel festlegen - Szekeres: „Gipfel benötigt mehr Vorbereitung als einen halben Tag“

Wien (OTS) - Äußerst zufrieden und in ihren Forderungen bestätigt zeigt sich die Wiener Ärztekammer ob der Reaktion von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely und freut sich, dass die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) an dem Treffen teilnehmen wird. Allerdings wird der morgige Termin als Vorbereitungsgespräch für einen zukünftigen Gesundheitsgipfel genutzt werden, die Erwartungshaltung sei daher seitens der Ärztekammer „niedrig“. ****

Es sollen nun die von Wehsely vorgegebenen Themenbereiche wie Haus- und Kinderärzte, Primärversorgungszentren, die Planung des niedergelassenen Bereichs, die Lehrpraxisfinanzierung, der Ärztefunkdienst sowie die strittigen Ambulatorien besprochen werden, erklärt Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres. Gleichzeitig betont er aber, dass man keine ernsthaften „Gipfeltreffen“ innerhalb eines halben Tages vorbereiten könne und man morgen lediglich einen Fahrplan zu einem zukünftigen Gipfel festlegen könne.(ast)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer Wien
Mag. Alexandros Stavrou
(++43-1) 51501/1224
stavrou@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0002