Bundes-Seniorentag IV – Berichte zu drei Jahren Seniorenbund-Arbeit vorgelegt

Film zu den Berichten ab sofort zu sehen unter: http://www.frei-zeit.tv/index.php?s=videos&id=463

Linz (OTS) - Einen gänzlich neuen Weg ging der Österreichische Seniorenbund, mitgliederstärkste Teilorganisation der ÖVP, bei seinem heutigen außerordentlichen Bundes-Seniorentag bei der statutarisch vorgesehenen Vorlage der Berichte über seine Tätigkeiten seit dem letzten Bundes-Seniorentag (2013):

„Statt langatmig vorgetragener Berichte haben wir einen kurzen Film gestaltet, der neben den Fakten auch die hervorragende Stimmung im Seniorenbund aufzeigt. Wir sind die stärkste Service-Organisation im Senioren-Bereich. Wir sind in ganz Österreich als Team gemeinsam stark. Und wir haben viele Punkte aus unserem letzten Leitantrag in diesen drei Jahren umgesetzt! Nur einige Beispiele: Die Steuern wurden auch für Seniorinnen und Senioren gesenkt, der Eingangssteuersatz endlich auf 25 Prozent reduziert. Auch für kleine Pensionen gibt es endlich die Steuergutschrift (die so genannte „Negativsteuer“). Der Kinder-Regress bei Pflege wurde endlich in ganz Österreich abgeschafft. Das Pensionssystem wurde durch besonnene Reformschritte, ohne überfallsartige Systemeingriffe, gesichert. Die Ausbildung der Pflege(fach)kräfte wurde unter unserer aktiven Mitarbeit neu gestaltet. Der Pflegefonds wurde bis 2018 verlängert und wir werden ihn gewiss noch ins Dauerrecht bringen. Im neuen Erbrecht werden – auf unsere Initiative – ab dem kommenden Jahr die Leistungen von pflegenden Angehörigen endlich mit eingerechnet. Und:
Die alte Sachwalterschaft wird durch eine faire „Erwachsenenhilfe“ ersetzt – das Gesetz dazu ist schon in Begutachtung“ betont Bundesvorsitzende LAbg. Ingrid Korosec zu den politischen Erfolgen des Seniorenbundes in den vergangenen drei Jahren.

Insbesondere dankte sie dafür ihrem Vorgänger, Dr. Andreas Khol, von dem sie festhielt: „Er hat nicht nur den Seniorenbund mehr als ein Jahrzehnt geprägt. Man kann von ihm sicher auch sagen: Er hat mit seiner Arbeit die zweite Republik geprägt!“

Den Delegierten liegen die Berichte freilich in schriftlicher Form in ihren Delegierten-Mappen vor.

SERVICE: Der Film zu den Berichten kann ab sofort hier angesehen werden: http://www.frei-zeit.tv/index.php?s=videos&id=463

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker
stv. Generalsekretärin
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0004