Bundes-Seniorentag III – Beschlussfähigkeit festgestellt, Statuten geändert

Führungskräfte des Seniorenbundes heißen künftig „Präsidentin“ bzw. „Präsident“

Linz (OTS) - Beim heutigen außerordentlichen Bundes-Seniorentag mit rund 250 Delegierten bleibt die Stimmung bestens und die Tagesordnung im Zeitkorsett:

Die Vorsitzende der Mandatsprüfungskommission, Helga Dünser aus Vorarlberg, stellte die Beschlussfähigkeit nach dem Bundesorganisationstatut fest: „Von den geladenen 181 Delegierten mit beschließender Stimme sind 168 Delegierte anwesend!“ Den zwischen 15:00 und 16:00 Uhr abzuhaltenden Wahlen stünde somit nichts im Wege.

Geändert wurden auch die Statuten der ÖVP-Teilorganisation Österreichischer Seniorenbund. Unabhängig vom späteren Wahlergebnis heißen die Führungskräfte des Seniorenbundes künftig „Präsidentin“ bzw. „Präsident“.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker
stv. Generalsekretärin
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0003