WIENWOCHE 2016: „FOREVER TOGETHER“

ZAUVEK ZAJEDNO °°° FÜR IMMER ZUSAMMEN °°° POR SIEMPRE JUNTOS°°° SONSUZA DEK BERABER

Wien (OTS) - Auf der Suche nach einer Politik der Verbundenheit, der Liebe und Freundschaft als Basis solidarischen Handelns http://www.wienwoche.org | http://www.facebook.com/wienwoche | http://twitter.com/wienwoche

Von 16. bis 25. September 2016 findet die fünfte Ausgabe von WIENWOCHE statt. Sie trägt den Titel „FOREVER TOGETHER“ und erforscht in einem guten Dutzend künstlerischer und aktivistischer Versuchsanordnungen Solidarität, Freundschaft und Liebe. Zehn Tage lang lässt sie den Blick dorthin schweifen, wo die Revolution der Herzen Wirklichkeit wird. Sie erschließt Räume, um das vermeintlich Gewöhnliche als etwas Besonderes zu feiern.

„Überall, wo Ignoranz und Unterdrückung herrschen, braucht es Kräfte, die sich ihnen entgegenstellen – ein oftmals energieraubendes Unterfangen. Wir versuchen es im täglichen Leben und auf experimentelle Weise im Rahmen von WIENWOCHE 2016: in Gruppen und Projekten, in Freundschaftszirkeln, in Bars, fiktiven Frisiersalons, Parks und Marktplätzen, in wiederbelebten Kulturbrachen und in der Lugner City“, erläutern die neuen WIENWOCHE-Leiterinnen Nataša Mackuljak und Ivana Marjanović.

Neun Projekte im Rahmen von WIENWOCHE 2016 wurden aus einem Open Call ausgewählt. Dazu wartet „FOREVER TOGETHER“ mit zwei offenen Arbeitsgruppen auf. #L0V3_H4CK1N6 (sprich: „Love Hacking“) und Cantina Corazón waren – abseits der im Kulturbereich üblichen Auswahlverfahren – als Einladung an alle formuliert, aktiv an WIENWOCHE 2016 teilzunehmen. Beide Projekte experimentieren mit unterschiedlichen Formen des Zusammenseins und stellen Formen der Partnerwahl oder temporärer Solidarität zur Diskussion. Erstmals in der Geschichte von WIENWOCHE gibt es zudem eine Kooperation mit der Kunsthalle Wien: Der Workshop Brutalität, ihre Sprache, ihre Foren untersucht die gesellschaftlichen Frontstellungen rund um den Begriff Brutalität.

Von 16. bis 25. September warten täglich zwischen zwei und sechs Veranstaltungen auf das WIENWOCHE-Publikum. Programmübersicht:
http://www.wienwoche.org/de/461/programm_kalender_2016

Details zu allenen Mitwirkenden und Projektträger_innen im Rahmen von WIENWOCHE 2016:
http://www.wienwoche.org/de/421/mitwirkende_2016

Detaillierte Informationen zu WIENWOCHE 2016 allgemein:
http://www.wienwoche.org | http://facebook.com/wienwoche | http://twitter.com/wienwoche

Fotos & Presseunterlagen zum Download (inkl. Angaben zu den Fotocredits):
http://bit.ly/2bQbH6n

Weitere Bilder zu WEINWOCHE 2016: http://flickr.com/wienwoche | http://instagram.com/wienwoche

Über WIENWOCHE

Träger des Kulturprojekts WIENWOCHE ist der 2011 gegründete Verein zur Förderung der Stadtbenutzung. Sein Ziel ist es, die Entwicklung gesellschaftspolitischer und kultureller Handlungsräume für künstlerische, soziokulturelle und zivilgesellschaftliche Akteur_innen – auch im Sinne einer Rückeroberung städtischen öffentlichen Raumes – zu fördern. Der Verein beruft die künstlerische Leitung und Geschäftsführung von WIENWOCHE.

WIENWOCHE wird von der Kulturabteilung der Stadt Wien mit einer Jahresförderung in der Höhe von 453.000 Euro unterstützt.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/8156

Rückfragen & Kontakt:

WIENWOCHE Presse c/o die jungs kommunikation e. U.
T: +43 1 216 48 44 22/23 | M: +43 699 100 88 057
E: presse@wienwoche.org | www.diejungs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VSB0001