SPÖ-Unterrainer: Stellen wir die Weichen für ein glyphosatfreies Österreich

Innsbruck verbietet Glyphosat-Verwendung

Wien (OTS/SK) - Positiv wertet der SPÖ-Abgeordnete Max Unterrainer, der auch im Landwirtschaftsausschuss des Nationalrats tätig ist, die Entscheidung der Stadt Innsbruck, bzw. des dortigen Grünanlagenamts, künftig keine glyphosathaltigen Mittel zur Unkrautbekämpfung mehr einzusetzen. „Die Stadt nimmt hier eine Vorbildfunktion ein, denn sie nimmt die Gefahr von Glyphosat ernst. Immerhin hat die Weltgesundheitsorganisation dieses am häufigsten verwendete Unkrautvernichtungsmittel als höchst wahrscheinlich krebserregend eingestuft“, erklärt Unterrainer. ****

Solange es noch bestehende Gesundheitsrisiken gibt und nicht geklärt ist, wie genau der Zusammenhang zwischen Glyphosat und Krebserkrankgungen ist, sollte die Verwendung weitestmöglich eingeschränkt werden.

„Von Landwirtschaftsminister wünsche ich mir, dass er ein generelles Ausbringungsverbot in Österreich umsetzt. Auch der Tiroler Landeshauptmann könnte das schon vorher landesweit initiieren“, schlägt Unterrainer vor. „Stellen wir die Weichen für ein glyphosatfreies Österreich!“ (Schluss) bj/kg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002