Haubner zur Bankenabgabe: Richtigen Schritt gesetzt!

Erster wichtiger Schritt um Abgabenlast in Österreich zu senken – Jetzt auch Entlastung für die gesamte Wirtschaft – Investitionsanreize schaffen und Unternehmertum stärken

Wien (OTS) - Als „wichtigen Kompromiss für mehr Wettbewerbsfähigkeit des Standortes“ bezeichnet Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner die heutige Einigung bei der Banken-Abgabe. Österreich habe im EU-Vergleich einer der höchsten Banken-Abgaben, hier sei es wichtig gewesen, den Hebel anzusetzen. Nun sei es aber an der Zeit auch die allgemeine Abgabenlast zu minimieren. „Wir liegen in puncto Steuer-und Abgabenlast noch immer im 'negativen' Spitzenfeld in Europa. Auch hier müssen wir dringend eine Trendumkehr einleiten, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. Zeitgleich müssen wir unsere Betriebe nachhaltig unterstützen und den Faktor Arbeit entlasten. So kurbeln wir die Wirtschaft an und schaffen damit Arbeitsplätze“, betont Haubner, der sich auch mehr Anreize für Investitionen wünscht. „Wir müssen wieder Spielräume für Investitionen schaffen. Damit kurbeln wir auch die Beschäftigung an“.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001