Samariterbund sucht Mentoren für junge Flüchtlinge

Der Samariterbund Burgenland betreut in Podersdorf 40 junge Flüchtlinge. Newcomer ist ein Projekt, das MentorInnen und Jugendliche zusammenbringt.

Wien (OTS) - Erste Mentoring-Paare haben sich bereits gefunden. Andrea Maria Pitzer und ihr Mann Josef Kaintz begleiten den jungen Afghanen Yama Zakhel seit etwa einem Jahr auf seinem Weg. „Wir haben ihn beim Unterricht  als sehr scheu und still kennen gelernt.  Jetzt sind wir fast täglich in Kontakt, oft auch nur telefonisch.  Über die Zeit ist die Kommunikation immer besser geworden. Unter anderem lernte er, dass in Österreich regelmäßiger Schulbesuch, Zusammenarbeit beider Partner in Haushalt und Garten sowie Pünktlichkeit wichtig sind.“

Yama ist einer der jungen Flüchtlinge in der Samariterbund-Einrichtung in Podersdorf. Die Jugendlichen haben auf der Flucht Traumatisches durchgemacht und finden sich nun langsam in ihr neues Leben ein. „Unsere MitarbeiterInnen wollen ihnen bei einem möglichst guten Start helfen. Mentorinnen und Mentoren sind dabei eine wichtige Unterstützung“, so Mag. Wolfgang Dihanits, Geschäftsführer des Samariterbund Burgenlands, heute in einem Pressegespräch in Podersdorf. Das Ankommen und die Integration in eine neue Gesellschaft sind für die minderjährigen Flüchtlinge schwierige Aufgaben, bei der MentorInnen eine unverzichtbare Stütze darstellen.

„Integration kann nur gelingen, wenn sich Menschen kennenlernen. Das Mentoring-Projekt des Samariterbundes ist ein wichtiger Beitrag“, so Wolfgang Dihantis. Die Gemeinde Podersdorf unterstützt das Projekt des Samariterbundes. „Wir haben in Österreich, besonders aber in Podersdorf am See, eine lange Tradition, Menschen, die vor Krieg flüchten mussten, zu helfen. Wir werden alles tun, damit wir diesen jungen Menschen eine positive Erinnerung an ihre Zeit in Podersdorf am See mitgeben können, erwarten aber auch, dass unsere Gesetze eingehalten werden“, so Andreas Steiner, Bürgermeister von Podersdorf.

„Wir laden die Podersdorferinnen und Podersdorfer herzlich ein, sich zu informieren und Mentor zu werden. Jetzt im Sommer gibt es besonders viel Freizeitangebote, um einander kennenzulernen“, fügt Franz Josef Steiner, Vize-Bürgermeister von Podersdorf hinzu. Der Samariterbund bietet in seinen österreichweit mehr als 40 Häusern einen strukturierten Alltag für Flüchtlinge und Unterstützung rund um die Uhr. In acht Einrichtungen werden unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge betreut.

Für Infos und Anmeldung als MentorIn:
Lisa Kohl, BA.
lisa.kohl@samariterbund.net
newcomer.samariterbund.net

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a (FH) Corinna Dietrich, MAS
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
1150 Wien, Hollergasse 2–6
Telefon: +43 1 89 145-309
Mobil: +43 664 963 75 99
E-Mail: corinna.dietrich@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001