SPÖ-Kultursprecherin Hakel zum Tod von Manfred Deix: „Begnadeter Vermesser der österreichischen Seele“

Meister des genauen Blicks und der spitzen Feder

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Kultursprecherin Elisabeth Hakel ist tief betroffen über das Ableben des österreichischen Zeichners und Karikaturisten Manfred Deix, der am Samstag im Alter von 67 Jahren verstorben ist. „Manfred Deix war beides: ein Meister des genauen Blicks und der spitzen Feder. Er war ein Künstler, der souverän über seine Mittel verfügte und in seinen Cartoons und Karikaturen die österreichische Seele bis in die letzte Untiefe hinein vermessen hat“, sagte Hakel heute, Montag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

„Sein unbestechlicher, aber nie abschätziger Blick, seine unverwechselbare Gabe, der Gesellschaft mit den Mitteln der Übertreibung und Überzeichnung einen Spiegel vorzuhalten, hat Manfred Deix nicht nur das Attribut ‚berühmt-berüchtigt‘ eingebracht, sondern vor allem die bleibende Wertschätzung seiner zahlreichen Fans“, betonte Hakel in Würdigung von Manfred Deix. (Schluss) mb/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002