ARBÖ: Vermehrte Panneneinsätze durch Hochwasser in Oberösterreich

Straßensperren durch Überschwemmungen im Innviertel

Wien (OTS) - Seit Anfang dieser Woche sorgten heftige Niederschläge in Bayern und im oberösterreichischen Innviertel für Hochwasser und chaotische Zustände. Zahlreiche Hauptverbindungen sind derzeit weiterhin betroffen.


Der Schwerpunkt befindet sich derzeit im Großraum Braunau am Inn. ARBÖ-Einsatzleiter Jürgen Voit vom Prüfzentrum Braunau erklärte dazu: "Es gibt eine erhöhte Einsatzzahl durch die Überflutung. Dadurch haben sich an vielen Fahrzeugen Kunststoffteile gelöst. Weiters gab es einige Unfälle, da KFZ-Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Wasser gefahren sind - hier wurde die Aquaplaning-Gefahr unterschätzt."


Der Pannendienst vor Ort ist gerüstet - die Anzahl der Pannenfahrer wurde verdoppelt und das Gebiet überschneidend abgedeckt. Vor allem im Raum Straßwalchen, Altheim und Mattighofen kommen die Techniker des ARBÖ zur Zeit vermehrt zu Einsätzen. 


(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001