Seniorenbund / Korosec: Endlich! E-Medikation geht in der Steiermark an den Start!

Jahrelange Seniorenbund-Forderungen wird endlich schrittweise umgesetzt.

Wien (OTS) - LAbg. Ingrid Korosec, Bundesvorsitzende des Österreichischen Seniorenbundes wendet sich anlässlich des heutigen Starts der e-Medikation in Deutschlandsberg, Steiermark, an die Verantwortlichen:

„Ich danke dem Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger und dem steirischen Gesundheitslandesrat Mag. Christopher Drexler, dass sie nun in der ersten Testregion mit der e-Medikation in die Praxisumsetzung gehen! Österreichs Seniorinnen und Senioren, im Besonderen der Österreichische Seniorenbund verlangen seit Jahren, dass der erfolgreichen e-Card endlich auch der Sicherheitsgurt bei den Medikamenten, die so genannte e-Medikation folgen muss. Damit die Zeiten der langen Medikamentenlisten, die Patientinnen und Patienten selbst zu verwalten und herumzutragen haben, endlich vorbei sind. Wie schon bei ELGA nimmt hier die Steiermark mit dem zuständigen Landesrat eine sehr lobenswerte Vorbildrolle ein. Als Bundesvorsitzende des Österreichischen Seniorenbundes wende ich mich an alle anderen Landes-Verantwortlichen: Setzen auch Sie ELGA und e-Medikation so rasch wie möglich flächendeckend um. Es geht um die Sicherheit der Patientinnen und Patienten!“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker, stv. Generalsekretärin,
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001