RTR-Geschäftsführer Grinschgl nimmt Einstellung von Servus TV mit Bestürzung zur Kenntnis

"Erheblicher Verlust für die österreichische Medienlandschaft"

Wien (OTS) - Die Nachricht, dass der 2009 gestartete Privatsender Servus TV seinen Betrieb einstellt, nimmt Dr. Alfred Grinschgl, der Geschäftsführer des Fachbereichs Medien der RTR-GmbH, mit Bestürzung zur Kenntnis.
"Servus TV war ein privates Fernsehprogramm, das mit inhaltlich und technisch hochwertigen Produktionen in erheblichem Maß zum public value auf unserem TV-Markt beigetragen hat", so Grinschgl. "Die Einstellung des Programms ist ein erheblicher Verlust für die österreichische Medienlandschaft. Wir denken dabei aber auch an die vielen Mitarbeiter, die sich mit Herzblut für das Programm eingesetzt haben."

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Andreas Kunigk
+43 (0)1 58058-168
andreas.kunigk@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0009