AVISO 11.03.,16.00 Uhr: IKG ruft zur Kundgebung gegen antisemitische BDS-Kampagne auf

Breites Bündnis aus Intellektuellen, Abgeordneten und Studierenden

Wien (OTS) - Am Freitag, den 11. März, 16.00 Uhr, findet bei der Pestsäule am Wiener Graben unter dem Motto "Boycott Anti-Semitism" eine Kundgebung gegen die antisemitische BDS-Kampagne statt. Wie bereits im Vorjahr plant der österreichische Ableger von BDS (Boycott, Divestment, Sanctions) eine Reihe von zweifelhaften Veranstaltungen, in deren Rahmen die systematische Diffamierung Israels betrieben wird. Sowohl das Simon-Wiesenthal-Center als auch die Anti-Defamation-League klassifizieren die BDS als antisemitisch und werfen ihr Dämonisierung, Delegitimierung und doppelte Maßstäbe gegenüber dem jüdischen Staat vor.

Der österreichische Ableger von BDS wird nach eigenen Angaben vom "Palestinian National Council" koordiniert. Unter den gelisteten Komitee-Mitgliedern der BDS-Webpräsenz werden an erster Stelle die "National and Islamic Forces in Palestine" genannt. Zu diesen zählen unter anderem das "Islamic Resistance Movement", die radikalislamistische Terrororganisation "Hamas", der "Islamische Dschihad in Palästina" und die "Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP)".

Zu den Unterstützern der Kundgebung gegen die antisemitische BDS-Kampagne zählen neben der Israelitischen Kultusgemeinde die Grünen Abgeordneten Harald Walser, Albert Steinhauser und Sigrid Maurer, Petra Bayr (SPÖ) sowie die Vorsitzende der Österreichisch-Israelischen Parlamentarischen Freundschaftsgruppe Michaela Steinacker (ÖVP). Weiters aus dem Wiener Gemeinderat Klubobmann Manfred Juraczka (ÖVP), Peter Florianschütz (SPÖ) und Peter Kraus (Die Grünen). Neben dem Autor Doron Rabinovici und Schriftsteller Robert Schindel und zahlreichen Universitätsprofessoren unterstützen weiters die Grünen & Alternativen StudentInnen, Alternative und Grüne GewerkschafterInnen, die Österreichisch-Israelische Gesellschaft, der Club der Freunde Israels, die Aktion gegen den Antisemitismus in Österreich, die Initiative Liberaler Muslime, die Christen an der Seite Israels sowie zahlreiche Studierendengruppen.

Oskar Deutsch
Präsident
Israelitische Kultusgemeinde Wien/
Israelitische Religionsgesellschaft

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde Wien, Tel: 0 53104-105

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0001